A6 Kaiserslautern - Metz/Saarbrücken Zwischen AS Homburg und Parkplatz Homburger Bruch in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (17:24)

A6

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Korrupte Polizisten bekommen saftige Strafe

Korruption! Das Bezirksgericht Luxemburg hat den ehemaligen Polizei-Regionaldirektor Pascal Schumacher (hier aufgenommen bei einer Mission im Gazastreifen) zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt.

Korruption! Das Bezirksgericht Luxemburg hat den ehemaligen Polizei-Regionaldirektor Pascal Schumacher (hier aufgenommen bei einer Mission im Gazastreifen) zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt.

Das Bezirksgericht Luxemburg verdonnerte Pascal Schumacher zu einer Geldstrafe von 8000 Euro, berichtet das Luxemburger Wort. Sein Komplize, der Informationsdirektor der Polizei, René Lindenlaub, muss 2000 Euro Strafe zahlen. Ohne ihn wäre die Tat laut Staatsanwaltschaft nicht möglich gewesen.

Der ehemalige Regionaldirektor hatte im Mai 2005 einem Bekannten einen "Freundschaftsdienst" erwiesen. Der Sohn des Mannes war nach einer Feier betrunken mit seinem Auto in zwei geparkte Fahrzeuge geknallt und hatte diese schwer beschädigt. Am Tag darauf bat der Vater des Unfallfahrers Pascal Schumacher um die gesetzeswidrige Hilfe. Dieser ließ daraufhin die Blutprobe verschwinden.

Der ehemalige Regionaldirektor kümmerte sich auch darum, dass die Protokollnummer der Blutprobe aus dem Polizeibericht verschwand. Hierfür wurde er vom Informationsdirektor Lindenlaub unterstützt: Er löschte dann mit Hilfe einer Informatikerin das Protokoll des Unfalls aus der zentralen Datenbank.

Mit den Strafen von 8000 für Schumacher und 2000 Euro für Lindelaub ging das Gericht weit über die Forderung von Staatsanwalt Roby Biever hinaus. Er hatte Geldstrafen von 2000, beziehungsweise 1000 Euro gefordert.
Anca Klein
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein