B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Einmündung Dudweiler-Landstraße und Autobahnauffahrt Anschluss A623 Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (23.08.2017, 23:45)

B41

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kostenlos ins Internet: In ganz Heusweiler sollen WLAN-Hotspots eingerichtet werden

Auf Antrag der FDP und der SPD hat der Heusweiler Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, in der ganzen Gemeinde kostenlose WLAN-Hotspots einrichten zu lassen. Darunter versteht man drahtlose Zugriffspunkte, an denen man sich mit Laptop, Tablet oder ähnlichen Geräten ohne Passwort ins Internet einwählen kann. Markus Ringe, der IT-Fachmann der Gemeindeverwaltung, stellte das für die Gemeinde kostenfreie Projekt vor.

 

Start in Heusweiler

Der Energieanbieter Energis tritt als Sponsor auf. In einem ersten Schritt wird der Aufbau der Hotspots auf den Ortsteil Heusweiler beschränkt. Derzeit sei man dabei, die Genehmigungen von den Hauseigentümern einzuholen, da kompakte Antennen an den Gebäuden in entsprechender Höhe zu installieren sind und diese mit Strom versorgt werden müssen, sagte Ringe.

 

Bei Gemeindeimmobilien sei die Erteilung dieser Genehmigung unproblematisch. Die WLAN-Antennen sind vernetzt und benötigen lediglich Strom.

Ringe bezifferte diese Kosten für die Immobilienbesitzer auf etwa 50 Cent im Monat. Die einzige Bedingung der Sponsoring-Aktion sei allerdings, dass Nicht-Energis Kunden pro Tag nur zwei Stunden Zugriff auf das öffentliche WLAN kostenlos erhalten.

Kunden können den WLAN-Zugang ohne Zeitbegrenzung kostenlos nutzen. Dies bewertet die Gemeindeverwaltung als faires Angebot, länger als zwei Stunden surfe man an öffentlichen WLAN-Hotspots ohnehin kaum.

Die Standorte der Hotspots werden in der nächsten Sitzung des Personal- und Finanzausschusses genannt. Sicher ist jedoch, dass unter anderem die Saarbahn-Haltestellen Schulzentrum und Marktplatz, der gesamte Marktplatzbereich und das Umfeld des alten Bahnhofes mit öffentlichen WLAN-Zugangspunkten ausgestattet werden, auch die Kulturhalle. Ein Zugriffspunkt kann bis zu 500 Personen mit kostenfreiem WLAN versorgen. Im Bereich des Marktplatzes zum Beispiel können dann bis zu 1000 Personen gleichzeitig das freie WLAN nutzen. Die Umsetzung des öffentlichen WLANs wird aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr abgeschlossen sein, sagte Ringe.

 

Weiterer Hotspot in Holz

In Holz befindet sich seit 8. September ein öffentlicher Hotspot in der Glück-Auf-Halle, der von der Firma Intersaar aus Saarbrücken gesponsert wurde. In Kürze soll ein weiterer Hotspot im Holzer Dorfgemeinschaftshaus eingerichtet werden, der auch einen Teil des Marktplatzes mit kostenlosem WLAN versorgen wird. Markus Ringe und Jan Kuhn betreuen das Projekt und sind auch Ansprechpartner. Bürgermeister Thomas Redelberger ( CDU ) erklärte in der Sitzung, dass diese beiden die Anträge von FDP und SPD sofort aufgegriffen und verwirklicht hätten.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein