A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen Dreieck Friedrichsthal und AS Elversberg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (11:52)

A8

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kramp-Karrenbauer spielt bei Narrenschau 2013 die Putzfrau



Saarlouis. Peer Steinbrück fehlte als Redner bei der Saarländischen Narrenschau 2013. Warum der SPD-Kanzlerkandidat durch Abwesenheit glänzte, reimte sich das Urgestein der saarländischen Bütt, Fritz Vogel zusammen: „Der Verband, das teile ich mit, hat das Geld net ganz sesammengritt.“ Ja, wenn die Politik ins Visier närrischer Redner gerät, Menschen sich selbst auf die Schippe nehmen und voller Ironie aus dem Nähkästchen plaudern, wenn Tänzer in bunten Kostümen Hochleistungen zeigen, dann läuft die fünfte Jahreszeit auf Hochtouren.

Einen Auszug aus dem Besten, was die saarländische Fastnacht zu bieten hat, präsentierte die Narrenschau des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) gestern in der Kulturhalle Saarlouis-Roden. Wie in den Vorjahren hielt Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) als Putzfrau „Gretel“ gründlich Hausputz. Mit ihrem Fünfjahresvertrag in der Staatskanzlei sei sie glücklich, sie habe einen tiefen Einblick in die harmonische Regierungsarbeit. „Wir regieren so langweilig wie möglich“, stehe im Koalitionsvertrag. Was die Regierungschefin an Weiberfastnacht beim Papst erleben wird, wusste Gretel auch schon: Das Kirchenoberhaupt werde über die Schöpfung reden, dabei das Saarland als Paradies beschreiben – und auch das Gegenteil davon, die Pfalz.

Über das Traumpaar der Regierung philosophierte Fritz Vogel schon zuvor: „Es Annegret als Dispo-Queen und Heiko Maas, der Philipp Rösler der Saar.“ In der fünften Jahreszeit ist alles Närrische erlaubt. Und weil es im Himmel keine Fastnacht gibt, „bleiwen ma liewer hier“, sangen die Saarlandsieger im VSK-Liedwettbewerb, die Brühl-Lerchen des Karnevalvereins Hasborn-Dautweiler (Ha-Dau). Alte Hasen wie „da Wuscht“ (Klaus Reichard) nahmen kein humoristisches Blatt vor den Mund und machten daraus einen Fitnesstest für die Lachmuskeln des Publikums. Aber auch der Nachwuchs in der Bütt präsentierte sich, wie Julia Rech als Kochlehrling.

Was die Neunjährige an geistiger Fitness bewies, zeigten die Saarlandmeisterinnen der Tanzmariechen, Shari Kohr, Luisa Welsch und Nathalie Kerber, mit vollem Körpereinsatz. Umweltbewusstsein rief die Garde der Karnevalsgesellschaft Wadern ins Gewissen des närrischen Volkes. Ihr Schautanz „Clean Ocean“ war einer von vielen tänzerischen Höhepunkten der Narrenschau 2013.  Die „Narrenschau“ wird am Montag, 4. Februar, ab 20.15 Uhr im SR-Fernsehen ausgestrahlt.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein