A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern AS Saarbrücken-Fechingen in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (22:47)

A6

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kreditkartenfälscher zu Gefängnis verurteilt

Saarbrücken. Einen Sommer lang, von April bis Oktober 2009, hat ein Gaunertrio ein Luxusleben mit gefälschten Kreditkarten geführt. Dafür gab es jetzt von der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Saarbrücken Freiheitsstrafen zwischen eineinhalb Jahren und zwei Jahren und neun Monaten.

Ein 58-Jähriger aus Saarbrücken sowie eine 50- und eine 23-jährige Frau waren Teil einer international tätigen Organisation, die mit gefälschten Kreditkarten einen erheblichen Schaden anrichtete. Es wurden nicht nur Luxusgüter und Computer erworben, sondern auch Zahlungsguthaben des Bezahlsystems Paysafe. Dieses System funktioniert ähnlich wie Guthabenkarten für Prepaid-Handys. Man erwirbt an einer Tankstelle oder in einem Geschäft ein Ticket mit einer Geheimzahl, die nur einmal gültig ist.

Bei Handys zum Telefonieren, bei Paysafe, um in Internet anonym bezahlen zu können. Der Saarbrücker soll nach dem Vorwurf der Anklage über eine Prostituierte in das Geschäft gekommen sein. Hintermänner hatten das Know-How, Kreditkarten herzustellen. Auf die „Rohlinge“ wurden mit einen Laptop und einem Kartenbeschriftungsgerät die Daten echter Konten aufgespielt. Immer wieder gab es neue Daten, denn der Schwindel wurde jeweils schnell entdeckt und es mussten neue Kreditkarten hergestellt werden.

Der Preis einer gefälschten Kreditkarte soll 400 Euro betragen haben, alternativ konnte auch mit 800 Euro Paysafe-Guthaben bezahlt werden oder mit einem Viertel der gekauften Waren. So ausgerüstet war das Trio im Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen auf Gaunertour. In der Nähe von Reutlingen konnte das Trio festgenommen werden. jht
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein