A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Messegelände und AS Saarbrücken-Gersweiler die gemeldete Störung besteht nicht mehr (15:36)

A620

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kreiselbau in Türkismühle: Blechlawine über Ferienpark

 Symbolfoto

Symbolfoto

Eines war von vornherein nicht zu vermeiden: Der Kreiselbau in Türkismühle wird Einschränkungen für Einwohner, Verkehrsteilnehmer und Bahnreisende mit sich bringen. „Bei den nun folgenden Bauabschnitten müssen Bürger und Autofahrer mit weiteren Einschnitten und Beeinträchtigungen rechnen, anders ist der Kreiselbau nicht möglich“, kündigt Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit ( CDU ) zu Beginn einer Infoveranstaltung für alle an.

 

Fakt ist: Ab 18. Juli ist die Türkismühler Zufahrt über Trierer Straße (L 330) sechs Wochen gesperrt. Währenddessen regelt , eine Ampel den Verkehr in der Saarbrücker Straße. Heftiger wird's dann vom 10. bis 24. Oktober: Dann ist die Kreuzung Trierer/Saarbrücker Straße (L 135)komplett dicht. „Wir haben die Bauabschnitte bewusst in die Sommer- und Herbstferien gelegt, um das Ganze einigermaßen in Grenzen zu halten“, argumentiert Manfred Leibfried, Geschäftsführer des gleichnamigen Ingenieurbüros in Eppelborn. Denn währenddessen fielen die Schulbusse schon mal weg. Der Planer ergänzt, dass das Bauprojekt mit den für den Linienbusverkehr Veranwortlichen abgestimmt sei. Die Haltestellen würden verlegt.

 

Die Umleitungen im Detail (gesperrte Trierer Straße): von Autobahnabfahrt TürkismühleRichtung Sötern nach Eckelhausen, am Ferienpark Bostalsee nach Gonnesweiler, Richtung Türkismühle . Rettungswagen werden in Türkismühle über den Juliusberg geleitet. Schwerlastverkehr muss in den sechs Wochen durch Eckelhausen, Bosen und Neunkirchen/Nahe rollen, um nach Türkismühle zu gelangen. „Eine weitere Möglichkeit besteht, wenn man die Strecke auf der Autobahn bis zur Abfahrt Birkenfeld nimmt und von dort nach Türkismühle fährt“, sagt Leibfried. Mit Beginn der zweiten Bauphase läuft der Verkehr dann durch den Kreisel.

 

Nichts geht mehr, wenn vom 10. bis 24. Oktober der Asphalt auf die Fahrbahn kommt: Vollsperrung der gesamten Kreuzung. Das bedeutet: erneut Umleitungen und erhebliche Einschränkungen für Zugkunden. „Mit dem Auto ist in dieser Zeit der Bahnhof in Türkismühle nur aus Richtung Nohfelden kommend über die alte Brücke zu erreichen“, sagt Leibfried. Alternativ sei es Bahnreisenden möglich, ab Neubrücke den schnellen oder in Walhausen den langsamen Zug zu nehmen.

 

Weihnachten, kündigt der Planer an, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und der Verkehr durch den neuen Kreisel rollen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein