A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Sankt Ingbert-Mitte und AS Waldmohr Gefahr durch defektes Fahrzeug, gefährliche Situation in der Ausfahrt (06:25)

A6

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kriminalität - Lebach landesweit auf Platz drei

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Die Gesamtzahl der registrierten Straftaten im Bereich der Polizeiinspektion Lebach (PI) hat im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr um insgesamt 162 Delikte abgenommen und beträgt 3416. Der prozentuale Rückgang von 4,5 Prozent ist damit noch höher als im ebenfalls gefallenen Landesdurchschnitt (minus 0,5 Prozent).

Allerdings ist er in den stark zurückgegangenen Fallzahlen der Gemeinden Saarwellingen und Schmelz begründet, während in der Stadt Lebach sogar ein Anstieg festzustellen ist. In Lebach waren es 2135 Fälle, in Schmelz 696 und in Saarwellingen 585. In Lebach waren es im Vergleich zu 2012 74 Fälle mehr, was einen Anstieg um 3,6 Prozent bedeutet. Lebach bleibt auf Platz drei Lebach bleibt damit bei der Kriminalitätsbelastungszahl (Häufigkeit der Straftaten pro 100 000 Einwohner) weiter auf Platz 3 der saarlandweiten Rangliste. Die Gemeinde Schmelz lag noch 2012 auf Platz 22, ist durch die rückläufige Belastung (minus 706) nur noch auf Rang 33. Auch die Gemeinde Saarwellingen darf sich freuen: Bei einer Veränderung von minus 787 findet sie sich auf Platz 29 wieder (2012 noch auf Platz 20).

Die Verteilung der erfassten Straftaten im Bereich der PI Lebach ist vor allem in Lebach bei den Delikten nach strafrechtlichen Nebengesetzen gravierend angestiegen. Das bedeutet, dass die Zahl der unerlaubten Einreisen (durch die Landesaufnahmestelle in Lebach) von 284 auf 581 (ein Plus von 297, das sind 104,6 Prozent) angestiegen ist. Kriminalhauptkommissar Werner Steimer: „Die Zahl hat sich mehr als verdoppelt.“ Dadurch relativiert sich auch die auf den ersten Blick hohe Kriminalitätsbelastung in der Stadt Lebach. Ohne diese Delikte sinkt die Anzahl der Straftaten im Verhältnis zu den Einwohnern auf 7972 und damit belegt die Stadt im Ranking der saarländischen Kommunen Platz 7.

Die Gewaltkriminalität insgesamt (Tötungs-, Raub- und Geiselnahmedelikte einschließlich gefährlicher oder schwerer Körperverletzung) ist zwar zurückgegangen (minus 11 Fälle auf 94), allerdings auch hier wieder nur in Schmelz und Saarwellingen. In Lebach ist ein leichter Anstieg (plus 9 Fälle) auf 65 Fälle zu verzeichnen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist angestiegen (plus 37 auf 120 Fälle). Hierbei fallen Schmelz und Saarwellingen auf. In Schmelz hat sich die Zahl verdoppelt von 22 (2012) auf 44 im Jahr 2013. Ähnlich in Saarwellingen: Hier waren es 2012 18 Einbrüche, 2013 37. Nur in Lebach ist die Zahl leicht gesunken, von 43 auf 39. „Allerdings“, betont Steimer, „scheitern in vielen Fällen die Täter bereits beim Versuch“. Beispielsweise im Saarland: 42, 7 Prozent.

Auffallend aber erklärbar ist die Zahl bei den Vermögensund Fälschungsdelikten. Der starke Rückgang (minus 249 Fälle auf 497) ist durch ein Sammelverfahren mit über 200 Verfahren wegen betrügerischer Rechnungsstellung in Falscheid im Jahr 2012 erklärt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein