A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Heusweiler und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug totes Tier auf der Überholspur (21.11.2017, 23:34)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kripo im Saarland durch Mordfälle stark belastet


Das Saarland plant derzeit trotz einer hohen personellen Belastung der Kripo durch fünf Mordfälle „noch nicht“, Verstärkung aus anderen Bundesländern anzufordern. Das teilte der Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium, Wolfgang Klein, gestern auf Anfrage mit. Laut Innenministerin Monika Bachmann (CDU) sind aktuell fünf Mordkommissionen mit insgesamt 60 Beamten damit beschäftigt, Tötungsdelikte aufzuklären. Die dort eingesetzten Beamten fehlten an anderer Stelle. Wie Klein weiter mitteilte, sind 32 Beamte des Dezernats 213 im Landespolizeipräsidium für „Straftaten gegen das Leben“ zuständig.

Da die personelle Besetzung derzeit nicht ausreiche, setze man nun auch Kriminalisten aus der Fläche in den Mordkommissionen ein. Klein räumte ein, dass diese nicht unbedingt Spezialisten für Mordfälle seien. Aber sie seien in kriminalistischer Arbeit bewandert und würden sich – anders als Beamte aus anderen Bundesländern – in der Region gut auskennen. „Punktuell“ bediene man sich aber schon jetzt auch der Hilfe aus anderen Bundesländern, sagte Klein.

Die fünf Morde hatten sich seit Dezember ereignet. Ein Mord ist laut Polizei weitgehend aufgeklärt: der „Kofferraum-Mord“ an Peter Pausewang aus Kirkel. Bei den anderen vier Fällen fehle jedoch noch eine heiße Spur. nof



 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein