A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Krise erreicht Arbeitsmarkt im Saarland

Saarbrücken. Nach Angaben der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit waren im vergangenen Monat 40.200 Frauen und Männer arbeitslos, knapp 900 mehr als im Februar und 485 mehr als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitslosenquote stieg auf 7,9 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 7,8 Prozent gelegen. „Der Druck auf den Arbeitsmarkt hat sich verstärkt. Noch sind keine dramatischen Veränderungen zu spüren“, sagte gestern Ulrich Käser von der Leitung der Regionaldirektion. Der Abwärtstrend halte aber an. Zum vierten Mal in Folge stieg die Zahl der Erwerbslosen. Besonders schlecht lief es in der Industrie, nur im Dienstleistungssektor hält sich die Beschäftigung stabil.

Außerdem stellt die Arbeitsagentur „einen rasanten Anstieg der Kurzarbeit fest“, so Käser. Er fürchtet, dass bald bis zu 40.000 Arbeitnehmer betroffen sein könnten, eine Größenordnung wie zuletzt in der Rezession Anfang der 80er Jahre. Im Dezember zählte die Regionaldirektion rund 300 Kurzarbeiter, im Februar hatten die Unternehmen für 24.900 Menschen Kurzarbeit angemeldet. Zum Vergleich: Im ungleich größeren Rheinland-Pfalz waren es im Februar knapp 22.000. „Die entscheidende Frage ist: Wie lange halten die Unternehmen das durch?“, sagte Käser.

Die saarländischen Betriebe stellen angesichts der Krise immer weniger ein. Sie meldeten den Arbeitsagenturen im März knapp 1500 freie Stellen, 700 weniger als im Vorjahresmonat. Das entspricht einem Rückgang von fast einem Drittel. mzt



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein