A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

LKA nimmt mutmaßliche Betrüger fest

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Saarbrücken. Sie sollen im Saarland und in der Schweiz mehrere Scheinfirmen gegründet und mit windigen Geschäftsideen Investoren um ihr Geld gebracht haben: So lauten die Vorwürfe gegen eine Pfälzerin (48) und ihren Ehemann (41) aus dem Raum Saarlouis.

Laut Polizei tischten die mutmaßlichen Betrüger finanzkräftigen Investoren alles Mögliche vor: Sie stellten ihnen lukrative Gewinne in Aussicht, gaben vor, bereits Investitionszusagen über acht Millionen Euro vorliegen zu haben. Sie gaukelten auch vor, das saarländische Wirtschaftsministerium sei mit Fördergeldern von 3,9 Millionen Euro an ihren Vorhaben beteiligt - diese Gelder seien gegenwärtig sogar abrufbar, behaupteten die Verdächtigen. Die Finanzermittler gehen von einer Million Euro aus, wovon sich die Beschuldigten ein luxuriöses Leben finanzierten.

Im Laufe des Verfahrens, das bereits seit März dieses Jahres lief, verdichteten sich die Hinweise in Richtung Betrug und Geldwäsche; es wurden Haftbefehle erlassen, am Montag (29.11.2010) klickten die Handschellen. Bei Durchsuchungen stellten die Einsatzkräfte zwei Luxusautos, Bargeld, Schmuck, Elektrogeräte und einen hohen Geldbetrag auf einem schweizer Bankkonto sicher. Bitter für die Investoren: Das investierte Kapital scheint zum größten Teil verloren gegangen zu sein.

Die Wege des Ehepaares trennten sich vorläufig. Sie sitzen derzeit in der JVA Saarbrücken, beziehungsweise Zweibrücken ein.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein