A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lampenfieber vor Fernseh-Auftritt: Zweibrückerin Lisa Klein singt in der ARD

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Zweibrücken. Die Spannung steigt. Nur noch wenige Stunden trennen Lisa Klein von ihrem großen Auftritt im Fernsehen. Die 24-jährige Zweibrückerin singt diesen Sonntag in der ARD bei der Sendung „Immer wieder sonntags“. Bevor es nach Rust zum Europapark geht, in dem die Sendung unter der Moderation von Stefan Mross stattfindet, besuchte Lisa Klein, die zurzeit in Köln wohnt, gestern den Pfälzischen Merkur. „Ich bin ganz schön aufgeregt. Aber ich freue mich zugleich auch riesig“, sagt Lisa. Gemeinsam mit ihren Eltern, ihrer Schwester und einer Freundin wird die 24-Jährige anreisen. Mit so viel moralischer Unterstützung werde schon alles gutgehen, ist sich Lisa sicher. Zumal es ja auch nicht ihr erster Auftritt auf einer großen Bühne ist. Die 24-Jährige sagt, es sei schon immer ihr Traum gewesen, auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu stehen. „Bereits als Kind habe ich meinen Eltern damit in den Ohren gelegen“, erinnert sie sich schmunzelnd. „Mit zwölf Jahren habe ich dann Gesangsunterricht genommen.“ 2005 wurde sie bei einem Nachwuchswettbewerb im Saarland in ihrem Berufswunsch bestätigt. „Der bekannte Schauspieler Claude-Oliver Rudolph war in der Jury. Er sagte mir, dass ich großes Talent für das Schauspiel habe“, strahlt Lisa. So gewann sie denn auch in der Kategorie Schauspiel. Lisa: „Das motivierte mich und beschloss ich, an die Schauspielschule Köln zu gehen.“ Die Ausbildung hat sie inzwischen abgeschlossen. Ebenso einen Workshop im Herbst in Los Angeles, wo sie Kontakte mit Filmschaffenden knüpfte. Aber jetzt steht natürlich erst einmal der Auftritt bei Stefan Mross am Sonntag im Blickpunkt. „Die Sendung läuft von zehn Uhr bis 11.30 Uhr; mein Auftritt ist gegen 10.15 Uhr“, sagt Lisa. Sie tritt im Rahmen eines Wettbewerbs an. Pro Sendung konkurrieren immer zwei Sänger miteinander. Wer gewinnt, ist beim nächsten Mal wieder dabei, diesmal gegen einen anderen Kandidaten. Lisa trägt eine Eigenkomposition vor: „Sonne, Mond und 1000 Sterne“. Die Zuschauer küren im Anschluss den Sieger, sagt Lisa. Sie hofft auf viele Anrufe aus ihrer Heimatstadt. Auch nach dem Rust-Auftritt ist Lisa weiter gefragt. Sie habe sich für das Finale des Alpen-Grand- Prix am 13. Oktober in Meran qualifiziert. Und bereits am 15. Juli erscheint eine neue Schlagerparade-CD auf dem Markt. Dafür hat auch Lisa ein Lied beigesteuert – und zwar den Titel „Wie ein Orkan“.

www.lisa-klein.com
www.swr.de/sonntags
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein