A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Tholey und Parkplatz Schellenbach Unfall, rechter Fahrstreifen gesperrt (18:01)

A1

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Landesbeschäftigte streiken heute

In zahlreichen Behörden und Einrichtungen der Landesverwaltung wollen die Beschäftigten heute die Arbeit niederlegen, um vor der vierten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder am Wochenende den Druck zu erhöhen. Zu einer Demonstration mit anschließender Kundgebung in Saarbrücken erwarten der Deutsche Beamtenbund (DBB), Verdi, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sowie die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rund 2500 Menschen. „Es kann nicht sein, dass sich die Arbeitgeber weiterhin einfach weigern, ein diskussionswürdiges Angebot vorzulegen“, erklärte Verdi-Geschäftsführer Thomas Müller .

Die Gewerkschaften fordern in den Verhandlungen mit den Ländern 5,5 Prozent mehr Gehalt für die Angestellten des Landes. „Die Länder wollen von den Beschäftigten Topleistungen zum Billigpreis“, klagte DBB-Chef Ewald Linn. Er rief auch Landes- und Kommunalbeamte auf, sich in der Freizeit an der Kundgebung zu beteiligen. Denn nach einem Tarifabschluss muss der Landtag entscheiden, ob er diesen Abschluss auf die Beamten überträgt.

Betroffen von den Warnstreiks sind die Universität, das Homburger Uniklinikum, die Straßen- und Autobahnmeistereien, Landesbetriebe, Ministerien und Landesämter . Verdi betonte, dass am Uniklinikum „in jedem Fall die Notfallversorgung gesichert“ sei. Mit dem Klinikum sei vereinbart worden, „dass Personal im Rahmen des üblichen Wochenenddienstes verfügbar sein wird“.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein