Saarland: Im Bereich Nordsaarland: Gefahr durch Schnee- und Eisglätte. (09:50)

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Landmarkt: Aussteller bieten am 8. Oktober in Homburg ihre Produkte an

Ein buntes Angebot gab es beim Landmarkt schon in früheren Jahren: von Artischocken und Kürbissen bis zu Ziegen und Jagdhornbläsern. Fotos: Katrin Thieser/Saarpfalz-Touristik

Ein buntes Angebot gab es beim Landmarkt schon in früheren Jahren: von Artischocken und Kürbissen bis zu Ziegen und Jagdhornbläsern. Fotos: Katrin Thieser/Saarpfalz-Touristik

Manchmal wünscht man sich ja, dass die Jahreszeiten sich so geben wie in Kinderbilderbüchern. Der Herbst tut uns gerade diesen Gefallen: Sonne, bunte Blätter, Kürbisse. Bleibt zu hoffen, dass es noch eine Weile so bleibt. Denn genau diese schönen Seiten der Jahreszeit greift der Landmarkt Saar-Pfalz auf, der am Samstag, 8. Oktober, von 9 bis 15 Uhr wieder jede Menge Besucher auf Homburgs historischen Marktplatz, in die Eisenbahnstraße und in die Talstraße locken soll. Es schlendert sich natürlich viel besser, wenn auch das Wetter mitmacht.

 

Zu sehen gibt es jedenfalls genug. 50 Stände seien bislang bereits gemeldet, sagt Katrin Thieser, die den Markt bei der Saarpfalz-Touristik jetzt seit drei Jahren organisiert. Verantwortlich zeichnet daneben auch noch die Homburger Kulturgesellschaft.

 

Am Konzept wurde nicht geschraubt, einfach deshalb, weil es sich bewährt habe, sagt sie. Es gebe inzwischen richtige Stammaussteller, und das Thema Herbst und regionale Produkte komme eben gut an. Das zeigen auch die Zahlen. Der Markt selbst, es gibt ihn mittlerweile seit 16 Jahren, wächst nämlich. Nicht nur die Anzahl der Aussteller hat sich gesteigert. Zum Vergleich: 40 waren es 2014, schon 45 im vergangenen Jahr und diesmal sind es mit 50 nochmals mehr. Auch die Fläche wurde größer. Seit der Auflage 2015 werden Stände zusätzlich in der Talstraße aufgebaut, schlicht, da sonst der Platz nicht ausreicht.

 

Lecker und vielseitig wird es auf jeden Fall, wenn man zwischen Kürbis und Co. flaniert – davon ist auszugehen. Es werden vor allem saisonale heimische Produkte aus der ökologischen Landwirtschaft und dem Obst- und Gartenbau präsentiert. Die Bandbreite ist groß, ein Weinproduzent ist zum Beispiel ebenfalls dabei. Der Schwerpunkt liege, so Katrin Thieser, bei regionalem Obst: Äpfel, auch Gemüse, speziell Kürbissen. Dazu kämen passende Dekoartikel und beispielsweise Produkte aus Holz, die selbst hergestellt wurden. Weiter im Angebot: Wilderzeugnisse oder Käse und Marmeladen, die immer gut ankommen, so Thieser.

 

Wer hier etwas zeige, der komme überwiegend aus dem Saarland, dem angrenzenden Rheinland-Pfalz und Frankreich. Auch ein paar Betriebe aus der Biosphäre Bliesgau präsentierten sich.

 

Neben den herbstlichen Leckereien ist ein Streichelzoo mit Ziegen und wohl auch Kaninchen vorgesehen. Zur Eröffnung werden die Jagdhornbläser spielen. Zudem werden sie zwischendrin immer wieder zu hören sein.

 

Die Saarpfalz-Touristik und die Kulturgesellschaft Homburg werden ebenfalls vor Ort sein und die Besucher informieren. Und was gefällt Katrin Thieser am besten? Die Stände , betont sie, seien sehr schön dekoriert. „Da geben sie sich immer Mühe.“

 

Handzettel zum Landmarkt liegen in den Rathäusern und in Geschäften aus. Infos und den Flyer gibt's auch bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel ,Tel.: (0 68 41) 1 04 71 74, Fax: (0 68 41) 1 04 71 75, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein