L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lebacher Kultursommer startet mit Feinkost

The Triple B Blues Project beendet den Kultursommer. Foto: The Triple B Project/Veranstalter

The Triple B Blues Project beendet den Kultursommer. Foto: The Triple B Project/Veranstalter

So sicher wie der Sommer kommt in Lebach auch in diesem Jahr wieder der Kultursommer. Dieser bietet Rock-Pop und Balladen mit deutschen Texten, Jazz- und Dixie-Music sowie tollen Blues . Alle garantieren beste Unterhaltung, sind sich die Veranstalter sicher.

Los geht es am kommenden Freitag, 10. Juli, mit musikalischen Leckerbissen von Feinkost. Am Freitag, 24. Juli, heißt es Dixieland und Oldtime-Jazz mit Jazzbreeze und am Freitag, 7. August, steht der beste Blues der Region mit The Triple B Blues Project an. Die Programme beginnen immer um 20.30 Uhr und bei freiem Eintritt ist jeder willkommen, einen lauschigen Sommerabend in angenehmer Atmosphäre zu verbringen.

Das Markenzeichen von Feinkost, der Gesang und die hervorragende akustische Instrumentierung, bieten dem Zuhörer einen musikalischen Leckerbissen. Die Band serviert dem Publikum ein fein abgestimmtes Menü aus deutschsprachigen Eigenkompositionen und Arrangements bekannter Titel, unter anderem von Laith Al-Deen, Tim Bendzko oder aber auch Heinz Rudolf Kunze . Die Konzerttour im aktuellen Jahr läuft unter dem Motto „Was am Ende bleibt“. Feinkost wurde 2009 von etablierten Musikern der regionalen Musikszene gegründet.

Jazzbreeze kann man in Lebach mittlerweile getrost als gute alte Bekannte bezeichnen. Die Jazzformation aus Hamburg war schließlich der Geburtshelfer des Lebacher Kultursommers und ist seit 1999 in regelmäßigen Abständen mit von der Partie. Und dennoch wird diesmal etwas anders sein. Die Band wird in veränderter Besetzung auftreten. Das Gesicht und die Stimme von Jazzbreeze in einer Person hat sich zurückgezogen, Klaus Peter Dencker ist nicht mehr dabei.

Das Management liegt jetzt in den Händen von Jan Carstensen, der schon seit Langem Klarinette und Saxofon in der Band spielt. Rainer Morlak an der Posaune und Peter Dettenborn am Bass sind von der alten Besetzung auch noch dabei. Die Neubesetzungen sind Melf Uwe Holmer an der Trompete, Horst Pantel am Banjo und Nils Conrad am Schlagzeug.

Viele werden das Ende des Kultursommers betrauern und passend dazu wird auch musikalisch der Blues geliefert. Aber auch hier steht der Spaß im Vordergrund und außerdem ist die Grüne Woche ja schon in Sichtweite.

The Triple B Blues Project sind vier bluesverrückte Kerle zusammen mit ihrer Keyboarderin Barbara Trenz. Alle sind Saarländer und zusammen haben sie über 150 Jahre Groove auf dem Buckel. Was treibt sie an? Die pure Lust am Musizieren, sie spielen einfach gern und das schon seit langer Zeit. Im wahrsten Wortsinn spielt Triple B die vielfältigen Spielarten des Blues , von balladig getragen bis zu affenschnellen riffgepeitschten Grooves.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein