A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen AS Dillingen-Süd Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (05:23)

A8

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lebensgefahr: Zweijähriger Junge fällt in Teich

Zweibrücken. Ganz Zweibrücken bangt um ein kleines Kind, das am Dienstag auf tragische Weise in einem Gartenteich verunglückt ist. Ein Alptraum vieler Erziehungsberechtigter: Der Kleine spielt gegen 17.50 Uhr im Garten seiner Urgroßmutter in einer Straße am Galgenberg. Nichts deutet auf eine Gefahr hin.

Dann ist das Kind, so vermutet die Polizei derzeit, einen kurzen Moment unbeaufsichtigt und verschwindet. Keiner weiß wohin. Man sucht fieberhaft und findet den Zweijährigen wenige Minuten später leblos in dem etwa sechs mal 3,40 Meter großen Gartenteich auf dem Nachbargrundstück, teilweise liegt der Junge unter Wasser.

Noch keine Entwarnung
Dem Notarzt gelingt es noch, dem Kind Wasser aus der Lunge zu pumpen und es zu stabilisieren. Danach wird der kleine Junge in das Universitätsklinikum Homburg eingeliefert. "Der Junge schwebt in akuter Lebensgefahr", teilte Reinhard Tillmann, Sprecher der Polizeidirektion Pirmasens, gestern Vormittag mit.

Um genau zu beleuchten, wie es zu dem Unfall kommen konnte, arbeite die Pirmasenser Kripo nun eng mit der Zweibrücker Staatsanwaltschaft zusammen. Am Abend erklärte Tillmann: "Der Zustand hat sich stabilisiert, war die letzte Nachricht, die wir am späten Nachmittag erhalten haben." Entwarnung für Leben und Gesundheit des Kindes bedeutet eine solche medizinische Aussage aber nicht. 



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein