L365 Nonnweiler Richtung Weiskirchen Zwischen Sitzerath und Wadrill Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn Totes Wildschwein (05:38)

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lehnert für linke Einheit

In einem Interview mit der Saarbrücker Zeitung sagte Lehnert (Foto, links, mit Oskar Lafontaine im Jahr 1994), er glaube daran, dass Lafontaine wieder Ministerpräsident werden könnte. Lehnert: ,,Ich halte es für verfrüht, dass Heiko Maas sich jetzt schon festlegen will, indem er sagt, dass die SPD Lafontaine nicht zum Ministerpräsident wählen will.”

:: Mehr Infos und Diskussion unter www.20cent-blog.de

Wenn die SPD stärker sei, solle man deren Chef Heiko Maas (41) zum Ministerpräsidenten wählen. Sei aber die Linke stärker, dann solle es Lafontaine werden. Dass er als SPD-Mann für die Linke arbeitet, sieht Lehnert nicht als Problem: ,,Die beiden Parteien sind sich bei uns sehr nah.” Die Linkspartei bestehe zu großen Teilen aus Menschen, die aus der SPD kommen. Lehnert: ,,Das sind quasi zwei Sparten in einer Seele. Ich könnte mir daher vorstellen, dass es in einigen Jahren zu einer Vereinigung kommt.”

Die Saar-SPD sieht in Lehnerts neuem Job kein Problem. Sie will ihn nicht aus der Partei ausschließen.

Mehr zum Thema



:: Lehnert rührt die Werbetrommel für Lafo: SPD-Genossen ist's egal

:: SPD-Promi managt Oskars Wahlkampf

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein