A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lehrer appellieren an Jamaika-Koalition

Saarbrücken. Die Lehrerverbände im Deutschen Beamtenbund (dbb) Saar haben einen eindringlichen Appell an die Jamaika- Landesregierung aus CDU, FDP und Grünen verfasst, die finanziellen Vorteile aus der zurückgehenden Schülerzahl in den Schulen zu belassen. Jüngst hatte die FDP beschlossen, die so genannte demografische Rendite, die laut Jamaika-Koalitionsvertrag im Schulsystem belassen werden soll, auch für Kindergärten und Hochschulen zu verwenden. Auch Finanzminister Peter Jacoby (CDU) will die Rendite um 2,5 Millionen Euro kürzen. Herbert Möser, Sprecher der beamteten Lehrer und Chef des Saarländischen Lehrerinnenund Lehrerverbandes (SLLV), warnte vor einer „Verwässerung“ notwendiger Anstrengungen im Bildungsbereich.

Er stellte Bildungsminister Klaus Kessler (Grüne) die Frage, warum Saar- Schüler immer noch nicht den Unterricht erhielten, der ihnen zustehe, nur weil nicht alle Unterrichtsstunden mit Lehrern besetzt werden könnten. „Warum wird die Klassengröße nicht gesenkt? Wer Inklusion und integrative Schulen mit Leistungs-Heterogenität und Differenzierung will, braucht kleine Klassen“, betonte Möser, der angab, die Interessen der überwiegenden Mehrheit der saarländischen Lehrer zu vertreten. Wer kommerzielle Nachhilfe als Problem der Bildungsgerechtigkeit ansehe, müsse Konsequenzen ziehen und guten Unterricht in kleineren Klassen ermöglichen. „Wer gute Schulen will, braucht bessere Rahmenbedingungen und genügend gut ausgebildete Lehrer, die sich nicht als Lastesel behandelt fühlen wollen“, kritisierte Möser die Landesregierung. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein