A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West Gefahr durch defekten LKW (03:52)

A6

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Leichtathletik: Saarländischer Doppelsieg beim Pokal der Freundschaft in Dillingen

Auch dieses Jahr heißt der Sieger beim Pokal der Freundschaft in Dillingen Saarland. Die heimischen Leichtathleten besiegten bei niedrigen Temperaturen die Rheinländer, Lothringer und Luxemburger.

Dillingen. Überaus erfolgreich präsentieren sich die gastgebenden saarländischen Leichtathleten am Donnerstag beim Pokal der Freundschaft in Dillingen. Bei dem internationalen Ländervergleich der Verbände Luxemburg, Elsass, Lothringen, Pfalz, Rheinland und Saarland verteidigten die Männer mit dem knappsten Ergebnis in der 51-jährigen Geschichte der Veranstaltung mit 59,5 Punkten ihren Vorjahreserfolg vor Luxemburg (59) und dem Rheinland (58,5). Alleine an 19 Punkten war dabei Sprinter Rouven Christ (LC Rehlingen) beteiligt, der bei den eisigen Temperaturen aber nicht ganz zufrieden war. "Meine 100 Meter Zeit von 11,03 Sekunden war schlecht, meine 200 Meter Zeit von 21,68 Sekunden war gut", lautete sein Fazit. Er siegte allerdings über 100 Meter und musste sich über 200 Meter dem Hürdenspezialist und ehemaligen EM-Finalisten Jens Werrmann (LAZ Zweibrücken) in 21,50 Sekunden geschlagen geben.

Nach Nullnummern im Hammerwurf und im Stabhochsprung kämpfte sich das saarländische Team auch dank weiterer Rehlinger Einzelsiege von Phillip Schreiber mit 16,36 Metern im Kugelstoßen und von Ralf Priester mit 62,06 Metern im Speerwurf wieder heran. Nach dem Sieg in der abschließenden 4 x 100 Meter Staffel war die Titelverteidigung perfekt. Bei den Frauen glänzte Jessica Wenzel (SV Schlau.Com Saar 05) in 12,14 Sekunden über 100 Meter und 25,27 Sekunden über 200 Meter als Doppelsiegerin. Zudem belegte sie mit der Sprintstaffel noch den zweiten Platz.  Weitere saarländische Einzelsiege schafften Sarah Altmeyer (LA-Team Saar) mit 39,20 Metern im Diskuswurf und Esther Eisenlauer (SV Schlau.Com Saar 05) mit 56,29 Metern im Speerwurf.

Die beiden Jugendteams des Saarländischen Leichtathletik-Bundes belegten in der Gesamtwertung jeweils den zweiten Platz hinter dem Rheinland und überzeugten ebenfalls mit sehr guten Einzelresultaten. So musste sich der Rehlinger Stabhochspringer Pascal Koehl mit 5,00 Metern nur seinem Dauerrivalen Daniel Clemens (5,20, LAZ Zweibrücken) geschlagen geben, der dafür mit dem Sonderpreis für die beste Tagesleistung ausgezeichnet wurde. Bei der weiblichen Jugend ging die Auszeichnung an Speerwerferin Desirée Schwarz (SV Schlau.Com Saar 05), die mit 49,62 Metern eine neue Bestleistung aufstellte. Außerdem siegte sie mit 11,53 Metern noch im Kugelstoßen. Für den einzigen weiteren Einzelsieg bei der weiblichen Jugend sorgte Michelle Chasseur (LC Rehlingen) in 2:24,48 Minuten über 800 Meter. Gleich vier Einzelsiege gab es bei der männlichen Jugend zu feiern. Gleich zu Beginn siegte Nils Westrich (LC Rehlingen) mit 61,39 Metern im Hammerwurf. Sehr zufrieden war auch Philipp Burgard (LA-Team Saar) nach seinen 14,52 Sekunden über 110 Meter Hürden. "Die Zeit ist super und nur eine Zehntel über meiner Bestzeit, vor allem weil wir nicht die besten Bedingungen hatten", freute er sich bei nasskaltem Mai-Wetter.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein