L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Linke: Bahn- Haltestelle am IT-Park Burbach muss her

Saarbrücken. Am Dienstag hat der Saarbrücker Stadtrat mit den Stimmen von CDU und FDP beschlossen, dass die städtische Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU) ihren IT-Park Saarland ans Land verkaufen muss. Die Stadtratsfraktionen von SPD und Grüne haben gegen den Verkauf gestimmt (die SZ berichtete).

Kritik kommt auch aus der SPD-Landtagsfraktion. "Die CDU-Landesregierung hat in den Jahren ihrer Regierungsverantwortung unter Beweis gestellt, dass sie nicht in der Lage ist, eine erfolgreiche Ansiedlungspolitik zu betreiben", sagt der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende und Saarbrücker Abgeordnete, Ulrich Commerçon. Es sei ihm "schleierhaft", wo der neue Schwung bei der Weiterentwicklung des Geländes kommen solle, von dem CDU und FDP im Stadtrat gesprochen haben.

Die Kritik der Linkspartei ist grundsätzlicher. "Die öffentlich geführte Diskussion um den Verkauf des IT-Park-Geländes in Burbach geht an den tatsächlichen Problemen vor Ort zielsicher vorbei", sagt der Vorsitzende der Linken im Bezirk Saarbrücken-West, Manfred Klasen. Derzeit mache es "für Burbach kaum einen Unterschied, ob das Gelände nun im städtischen oder im Landesbesitz" sei. Entscheidend sei, "dass der Technologiepark die Arbeitsmarktsituation in Burbach in keinster Weise verbessert" habe.

Im IT-Park seien zwar 1300 Arbeitsplätrze entstanden - aber eben nicht für die Burbacher. Die Idee eines Hochtechnologieparks sei grundsätzlich eine richtige Überlegung. Das ändere aber nichts daran, dass die ehemalige Drahtseilfabrik Heckel der definitiv falsche Standort dafür sei. "Jeden Tag quälen sich hunderte von Autos aus der Innenstadt und allen Teilen des Landes nach Burbach", sagt Klasen. Daher müsse ein Bahnhaltepunkt am IT-Park geschaffen werden. ols

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein