A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Linke: Schule ab 8 Uhr muss nicht sein

Schulbeginn jeden Morgen pünktlich um acht. Ganz gleich, wie das Wetter ist, ohne Rücksicht auf Schneegestöber und eisglatte Straßen. Nach dem Wintereinbruch erinnert die bildungspolitische Sprecherin der Linke-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat, Patricia Schumann, an die Forderung ihrer Partei, den Unterricht später beginnen zu lassen. Gerade Grundschüler müssten morgens im Dunkeln bei Eis und Kälte vor die Tür und sich auf einen gefährlichen Weg zur nächsten Haltestelle oder zur Schule machen. Nicht alle Eltern könnten ihre Kinder begleiten. Und nicht alle könnten Fahr- oder Laufgemeinschaften bilden, sagt Schumann. Zudem sei der frühe Unterrichtsbeginn für viele Kinder eine Qual. Gerade Kinder und Jugendliche seien um diese Zeit nur sehr begrenzt aufnahmefähig. Ihr Leistungsvermögen sei dann nicht höher als um Mitternacht, sagt die Politikerin und beruft sich auf Schlafforscher. „Sogar viele Erwachsene müssen nicht so früh aus dem Haus, da ihre Arbeit später beginnt oder sie zumindest in einem gewissen Rahmen per sogenannter Gleitzeit entscheiden, wann sie zur Arbeit erscheinen. Diese Flexibilität wünschen wir uns auch an unseren Schulen und für unsere Kinder“, sagt Schumann. Schulen dürften jetzt schon selbst entscheiden. Vielen Beteiligten, auch an den Schulen selbst, sei dies aber nicht bewusst. Da helfe verstärkte Aufklärungsarbeit. Und die Stundenpläne lassen eine solche Flexibilität nach Schumanns Ansicht zu. Eltern, die auf den frühen Schulbeginn oder eine Betreuung um diese Zeit angewiesen seien, sollten ihre Kinder weiter ab 7 oder 7.30 Uhr dorthin bringen können. Bereits jetzt gebe es an vielen Schulen Räume, wo Kinder vor dem Unterricht individuell betreut oder beschäftigt werden oder wo sie sich noch ein bisschen ausruhen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein