B420 Ottweiler Richtung Frei-Laubersheim Zwischen Ampelkreuzung Ottweiler und Sankt Wendel Kuseler Straße/Einmündung Niederkirchen Vollsperrung, Unfallaufnahme, Gefahr Kreuzung L 121 (09:04)

B420

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lisa Schorr hat sich für 2009 hohe Ziele gesetzt

Saarbrücken.  Hohe Ziele der Sportlerin, um die es zuletzt ruhig geworden ist. 2008 hatte sie – wie so oft – mit Verletzungen zu kämpfen. Vor allem die Wade machte ihr zu schaffen. Die Folge: Die Hallensaison musste sie komplett abhaken, und im Sommer kam sie nur schwer in Tritt. Platz neun bei den deutschen Meisterschaften im Juli in Nürnberg bedeutete gleichzeitig das Ende des Traums, bei Olympia in Peking in der deutschen 4x100-Meter-Staffel an den Start gehen zu können.

:: Die SLB-Hallenmeisterchaften

Trotzdem beendete Schorr die Freiluftsaison mit einem Paukenschlag. Beim Sportfest im September in Rheda gewann sie die 100 Meter in persönlichen Bestzeit von 11,58 Sekunden. Schorr: „Das hat mich wieder versöhnlich gestimmt.“ Zurecht – zumal ihre Zeit die siebtschnellste über diese Distanz in Deutschland 2008 war. Und so geht Schorr voller Zuversicht und angriffslustig ins Jahr 2009. Ihren ersten Wettkampf bestreitet sie am kommenden Sonntag in der Leichtathletik-Halle an der Sportschule, wenn die saarländischen Hallenmeisterschaften ausgetragen werden. Über 60 Meter würde sie dort gerne die Konkurrenz, die mit Larissa Kettenis und Tina Kron hauptsächlich aus dem eigenen Team kommt, abhängen. Dafür hat Lisa Schorr in den vergangenen Wochen hart geschuftet, was nicht zuletzt an den Extra-Trainingseinheiten lag, die sie im Rahmen ihres Sportstudiums absolvieren muss.

Die Sprinterin: „Das Studium zehrt an meinen Kräften. Ich kann zwar gut laufen, aber mit Schwimmen, Fußball oder Badminton hab ich es nicht so.“ Am wichtigsten aber sei, „dass mir nichts weh tut“. Denn nur kerngesund kann sie ihre hohen Ziele verwirklichen. szn/ek
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein