A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Lösen Flechtenbärchen- Raupen doch Allergie aus?

Von SZ-Mitarbeiter Sascha Schmidt

St. Ingbert. Dabei hatte Theobald der SZ gesagt, dass ihm keinerlei allergische Reaktionen bekannt seien. „Viele Betroffene hatten sich bei mir gemeldet, aber niemand beklagte eine allergische Reaktion.“
Um eine mögliche Hautreaktion zu testen, hatte er die Raupen selbst auf seinem Arm krabbeln lassen. „Ich konnte weder Rötungen noch Juckreiz feststellen“, sagt Theobald.

Nun sucht Schmetterlings-Fachmann Theobald nach dem Grund für die Rötungen. Er vermutet jetzt, dass das Innenleben der Tiere zu der Reizreaktion führt: „Ein Anrufer hat erzählt, dass er eine Raupe im Bett mit der Wange zerdrückt hat – an dieser Stelle kam es zu der Rötung.“ Deshalb warnt er nun vor direktem Hautkontakt und besonders davor, die Tiere zu zerdrücken.

Markus Paulus vom Gesundheitsamt Saarlouis hat das saarländische Gesundheitsministerium über die Vorfälle informiert. Um Gewissheit darüber zu erhalten, welche Gefahren von den Raupen ausgehen und welche Übertragungswege es gibt, hat das Ministerium eine Anfrage an das Julius-Kühn-Institut (JKI) gestellt. Das JKI ist das Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Deutschland und hat bereits über andere gesundheitsgefährdende Raupen wie den Eichen-Prozessionsspinner informiert. Ein Ergebnis lag gestern noch nicht vor.

Bei Unsicherheit rät Gesundheitsaufseher Paulus dazu, sich im Zweifelsfall an einen Arzt zu wenden: „Je nach Grad der Hautreizung empfehle ich, einen Hautarzt aufzusuchen, der dann entsprechende Mittel dagegen verschreiben kann.“ sas



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein