A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Luxemburg erhöht Steuern auf Zigaretten und Benzin

Luxemburg. Das benachbarte Großherzogtum gilt bislang für viele krisengeschüttelte Nachbarn als Land, in dem finanziell noch aus dem Vollen geschöpft werden kann. Ein schickes neues Schwimmbad hier, ein schmuckes neues Museum dort – an fehlendem Geld scheiterten solche Projekte in der Vergangenheit jedenfalls nicht. Die Zukunft allerdings sieht auch in Luxemburg etwas weniger rosig aus. Details des Stabilitäts- und Wachstumspakts hat der christsoziale Finanzminister Luc Frieden jetzt der Öffentlichkeit präsentiert. Ein geschickt gewählter Zeitpunkt, waren viele Luxemburger doch durch die parallel stattfindende Verlobung ihres Erbgroßherzogs etwas abgelenkt.

Benzinsteuer ein Cent teurer

Das Sparpaket hat ein Volumen von einer halben Milliarde Euro. Rund zwei Drittel davon sollen durch Ausgabenkürzungen zusammenkommen. So muss etwa die Universität auf eine teure Tiefgarage verzichten, etliche Straßen werden gar nicht ausgebaut oder etwas bescheidener. Zu den anvisierten 185 Millionen Euro Mehreinnahmen jährlich sollen Autofahrer und Raucher beitragen. Die Steuer auf Benzin wird deshalb um einen Cent pro Liter erhöht, und auch die Zigaretten sollen teurer werden.

Die von den Arbeitnehmern als Beitrag zum Beschäftigungsfonds kassierte Solidaritätssteuer wird von vier auf sechs Prozent erhöht. Pensionäre bekommen in den nächsten drei Jahren keine Rentenerhöhung mehr, Familien mit hohem Einkommen werden etwa für Betreuungsangebote höhere Gebühren abgeknöpft.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein