A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Heusweiler und Parkplatz Kutzhof Gefahr durch defektes Fahrzeug (18:49)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Luxemburger Investor will in Bosen 27 Wohnungen bauen

Wohnen am Bostalsee - nicht nur in den Ferienwohungen wie hier im neuen Freizeitpark ist das möglich.

Wohnen am Bostalsee - nicht nur in den Ferienwohungen wie hier im neuen Freizeitpark ist das möglich.

Der Ferienpark wird in wenigen Wochen eröffnet. Und schon steht das nächste Groß-Bauprojekt am Bostalsee an. Ein Luxemburger Investor plant, 27 Wohnungen in Bosen zu bauen – 550 Meter Luftlinie vom Seeufer entfernt. Die „Residenz am Bostalsee“, wie sich die Anlage nennt, wird in energieeffizienter, hochwertiger Bauweise errichtet. Die Gesellschaft Parador Real Estate mit Sitz in Schengen (Luxemburg) investiert rund 5,3 Millionen Euro. Schon vor zwei, drei Jahren habe sein Unternehmen das Potenzial Bosens erkannt, sagt Mitgesellschafter Manfred Zonker: „Hier wird noch sehr viel passieren“. Vor allem im Hinblick auf den Ferienpark: „Bosen wird sich entwickeln. Hier entstehen viele Arbeitsplätze, die Attraktionen für Freizeitaktivitäten steigen. Die Arbeitnehmer suchen Unterkünfte. Hinzu komme, dass der Urlaub in Deutschland, vor der Haustür, immer beliebter wäre. „Also werden hier viele Leute Urlaub machen.“

Ähnlich drückt es auch Parador-Verwaltungsratsmitglied Jürgen Lenhart aus: „Wir schaffen hochwertigen Wohnraum dort, wo andere Urlaub machen.“ Der Käufer könne die Wohnung selbst nutzten oder vermieten, auch als Ferienwohnung – diese verschiedenen Möglichkeiten seien ein Plus der Anlage. Lenhart: „Das könnte den Wert der Immobilie schon nach wenigen Jahren steigern.“

Auf dem rund 3330 Quadratmeter Grundstück, das der Investor bereits erworben hat, entstehen zwei sachlich-modern gestaltete Gebäude mit Flachdächern. Haus A umfasst 14 Wohnungen mit Balkon oder Terrasse in einer Größe von 72 bis 127 Quadratmetern. Im Haus B gibt es 13 Wohnungen mit einer Größe von 55 bis 80 Quadratmeter, ebenfalls mit Balkon oder Terrasse. Für beide Häuser wird eine Tiefgarage und ein Parkplatz gebaut. Alle Wohnungen sind barrierefrei und mit Aufzügen zu erreichen. Der Kaufpreis soll sich auf 2250 bis 2500 Euro pro Quadratmeter – die günstigsten Wohnungen sind im Erdgeschoss, das Penthouse ist am teuersten – belaufen. Die Wohnungen kosten also zwischen 123 750 und 317 500 Euro.

Seit Mai ist Verkaufsstart, vier Reservierungen gebe es bereits, sagt Zonker. Wer jetzt eine Wohnung reserviert, kann noch Einfluss auf die Ausstattung nehmen. Grundsätzlich werde diese einen laut Zonker „guten, mittleren Standard“ erfüllen. Spatenstich soll noch in diesem Herbst sein, die Einweihung plant Zonker für Ende 2014/Anfang 2015.

Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit freut sich, dass „die Entwicklung am Bostalsee dazu beigetragen hat, dass überhaupt ein Investor auf die Idee gekommen ist, so ein Projekt in Bosen anzugehen“. Nicht nur der Center-Parcs-Ferienpark ansich sei positiv; Veit sieht auch die weitere Entwicklung: „Im Fahrwasser des Ferienparks entstehen Dinge, die ohne den Park nicht entstanden wären.“ Noch dazu lobt er die geplante Bauweise: „Das ist städtebaulich fantastisch und wertet Bosen auf.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein