A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Heusweiler und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug totes Tier auf der Überholspur (21.11.2017, 23:34)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„MaadBus“ auf gutem Weg

Nachrichten aus der Region Merzig.

Nachrichten aus der Region Merzig.

Wadern. Der „MaadBus“ in Wadern ist ein Erfolgsmodell: Darin waren sich alle Vertreter aus der Kommunalpolitik einig, als vor kurzem der zuständige Ausschuss des Waderner Stadtrates ein erstes Fazit zum 2008 eingeführten Marktbussystems zog. Darum sprachen sich auch alle im Ausschuss vertretenen Fraktionen dafür aus, das Projekt fortzusetzen. Allerdings, auch darin waren sich die Fraktionen Ausschuss einig, sollte dieses besondere Nahverkehrsangebot noch besser bekannt gemacht werden.

Darum wurde die Verwaltung beauftragt, in den Stadtteilen die Werbung für den „Maad- Bus“ zu intensivieren. So sollen die Fahrgastzahlen weiter gesteigert werden. Dabei sei ein Aufwärtstrend schon jetzt unverkennbar: Gegenüber 2009 ist die Anzahl der Fahrgäste im vergangenen Jahr stark gestiegen – um 24,5 Prozent auf 4450. „Die Fahrgäste nutzen das günstige Angebot zum Einkaufen, zum Arztbesuch oder um die Dienstleistungen in der Innenstadt wahrzunehmen“, heißt es aus dem Rathaus. Ungewöhnlich sei, dass sich die Entwicklung in den einzelnen Stadtteilen sehr unterschiedlich darstelle. „Vereinfacht kann festgehalten werden, dass das Angebot in den nördlichen und westlichen Stadtteilen von Wadern den prognostizierten Zahlen entspricht oder diese gar leicht übersteigt. Gleichzeitig ist in einer Reihe von Stadtteilen im Süden und Osten des Stadtgebiets eine auf einem niedrigen Niveau stagnierende Inanspruchnahme des MaadBuss zu beobachten.“

Die Projektkosten werden von der Kaufmannschaft der Stadt Wadern und der Verwaltung getragen. „Der Beitrag der zahlreichen Sponsoren ist erheblich und macht die Durchführung des Projekts erst möglich“, dankte Bürgermeister Fredi Dewald den Unterstützern. Das Projektvolumen beläuft sich insgesamt auf 18000 Euro, wobei allein 6500 Euro von den Sponsoren getragen werden, allen voran das Einkaufszentrum Haco und der Verein für Handel, Gewerbe und Freie Berufe. red

Die Fahrpläne des Waderner Marktbusses liegen bei den Sponsoren und im Rathaus aus.

STICHWORT

Das Marktbussystem in Wadern ist auf Initiative des Runden Tisches Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing im November 2008 eingeführt worden. Durch eine Subventionierung der Ticketpreise ergibt sich ein einheitlicher Ticketpreis von einem Euro pro Fahrt. Je nach Stadtteil beträgt sonst der reguläre Preis für einen Einzelfahrschein in den Kernort Wadern zwischen 3,10 Euro und 2,40 Euro für Erwachsene. Die Reduktion des Fahrpreises gilt nur mittwochs und freitags auf festgelegten Strecken. Neue Verbindungen wurden für Altland freitags und für das Löstertal vormittags eingerichtet. Der Weiskircher Ortsteil Thailen wurde in das Waderner „MaadBus-Konzept“ einbezogen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein