A620 Saarbrücken - Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Bismarckbrücke und AS Saarbrücken-Westspangenbrücke in beiden Richtungen Aquaplaninggefahr (08:41)

A620

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Macht der FCS den nächsten Schritt?

Geht der FCS aus dem Oberliga-Spiel heute Abend als Sieger hervor?

Geht der FCS aus dem Oberliga-Spiel heute Abend als Sieger hervor?

Saarbrücken. Kann die Reserve des Regionalligisten SV Elversberg die Titelfrage in der Fußball-Oberliga wieder ein wenig offener gestalten? Oder strebt der 1. FC Saarbrücken mit einem Sieg heute im Nachholspiel an der Elversberger Kaiserlinde (19 Uhr) mit Riesenschritten der vorzeitigen Entscheidung entgegen? Elf Punkte – bei einem mehr ausgetragenen Spiel – beträgt der Vorsprung der Blau-Schwarzen auf den Tabellenzweiten FC Homburg vor dem heutigen Saarderby. „Wir werden dem FCS erst gratulieren, wenn es rechnerisch soweit ist. Sicherlich ist es nicht gut, dass wir im Moment nur zusehen können“, sagt Homburgs Trainer Jens Kiefer ob der zahlreichen witterungsbedingten Absagen der FCH-Spiele: „Realistisch gesehen wird der FCS Meister. Wir sind aber die Nummer zwei und mit 41 Punkten aus 19 Spielen sehr zufrieden.“

Nach dem jetzigen Stand würde die Meisterschaftsfeier des FCS am drittletzten Spieltag stattfinden – wenn Saarbrücken im Homburger Waldstadion antritt. Der SV Roßbach-Verscheid, Dritter mit 19 Zählern Rückstand nach 21 ausgetragenen Spielen, und der FK Pirmasens – 20 Punkte weniger als der FCS nach 18 Partien – können kaum mehr als Verfolger bezeichnet werden. „Wir sind in der komfortablen Situation, nur auf uns schauen zu müssen“, sagt denn auch Saarbrückens Spielmacher Nico Weißmann. Er will aber mit Zahlenspielereien nichts zu tun haben: „Fakt ist: Wir sind die einzige Mannschaft, die aus eigener Kraft Meister werden kann.“

Die FCS-Fans freuen sich auf das Spiel in Elversberg. „Wir werden in einem Oberliga-Spiel den Zuschauerschnitt der Regionalliga-Mannschaft der SVE übertreffen“, glaubt der FCS-Fanbeauftragte Peter Thielges: „Wir rechnen allein mit 1500 Saarbrücker Fans.“ Bei der SV Elversberg geht man von insgesamt 2000 Zuschauern aus. Trotz der anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage ist die Austragung der Partie nicht gefährdet. „Der Platz ist bespielbar“, erklärte SVE-Geschäftsführer Wolfgang Marx gestern – und ergänzte: „Die Hauptkasse ist ab 15 Uhr geöffnet. Es gibt noch ein Restkontingent an Sitzplatzkarten.“
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein