A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Völklingen-Wehrden und AS Wadgassen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (Kantholz) (11:21)

A620

Priorität: Sehr dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mann rettet sich vor Brand auf Dach des Nachbarhauses - Wohnungseinrichtung komplett zerstört

In Homburg Erbach ist es am Samstag (2.5.2015) in der Maxstraße zu einem Wohnhausbrand gekommen.

In Homburg Erbach ist es am Samstag (2.5.2015) in der Maxstraße zu einem Wohnhausbrand gekommen.

 Ein Brand in einem Haus in der Maxstraße in Erbach hat am frühen Samstagmorgen die komplette Einrichtung im ersten Stock zerstört und die Wohnung unbewohnbar gemacht. Der schnelle Zugriff der Homburger Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf das restliche Gebäude. Der Notruf sei um 7.26 Uhr eingegangen, erklärte Ralf Wittmann von der Feuerwehr, der als Erster vor Ort war. Während sich ein Mann in den Innenhof des Gebäudes retten konnte, hatte sich ein zweiter Mann auf das Dach des Nachbargebäudes geflüchtet, betonte Markus Klingel von der Homburger Feuerwehr. Zwei Trupps drangen mit dem Strahlrohr durch das enge Treppenhaus in das Gebäude vor, um den Brand zu löschen. Ein zweiter Rettungsversuch wurde über eine Leiter eingeleitet, um dem auf das Dach geflüchteten Mann zu helfen. Mittlerweile waren auch zwei Rettungswagen mit einem Notarzt eingetroffen; eine Person musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Uniklinikum gebracht werden. Wehrführer Peter Nashan lobte die gute und schnelle Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk (THW). Um die genaue Brandursache kümmerten sich die Ermittler des Kriminaldienstes. Er sei froh, dass „alles so glimpflich ausgegangen, keine Person schlimm zu Schaden gekommen und die Feuerwehr aufgrund der räumlichen Nähe zur Feuerwache auch schnell helfen konnte“, lobte OB Rüdiger Schneidewind, der vor Ort war, den Einsatz.

Neben dem Brand in der Maxstraße, den die Homburger Feuerwehr bekämpfte, waren fast gleichzeitig die Wehren aus Kirrberg und Jägersburg bei zwei weiteren Einsätzen aktiv. Dabei brachte die Feuerwehr Jägersburg, die mit drei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten vor Ort war, in der Straße Zum Lappentascherhof einen auf einem Dach stehenden Mann in Sicherheit. In der Zwischenzeit kümmerte sich der Löschbezirk Kirrberg mit sechs Leuten um einen größeren Wasserschaden in der Karlsbergstraße in Homburg . „Alle Einsätze sind gut verlaufen, außer der Rauchvergiftung kam niemand zu Schaden“, so Wehrführer Nashan.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein