A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mann soll vierzehnjährige Stieftochter vergewaltigt haben

Saarbrücken. Der Asylbewerber und seine Familie waren in den 90er Jahren nach Deutschland gekommen und lebten zunächst in einem Aufnahmeheim in der Gegend von Neumünster. Dort soll der Mann seine Tochter im Alter zwischen acht und zwölf Jahren im Bad unsittlich berührt haben. Als das Mädchen 14 Jahre alt war, soll er sie in verschiedenen Wohnungen zwei Mal vergewaltigt haben.

Der Angeklagte weist dies zurück. Die Richter hörten daraufhin seine Stieftochter als Zeugin. Sie ist heute 25 Jahre alt und schilderte teils unter Tränen ihr Leben in den 90er Jahren. Wenn sie schlechte Schulnoten nach Hause gebracht habe, sei sie geschlagen worden. Oder der Vater habe ihr den Kopf geschert und mit Glatze in die Schule geschickt. Aber das sei nicht das Schlimmste gewesen. Das sei passiert, wenn die Mutter nicht zu Hause gewesen sei. Dann habe der Stiefvater sie bedrängt. Und im Alter von 14 Jahren habe er sie vergewaltigt.

Nach dem ersten Mal sei sie schwanger geworden. Der Angeklagte habe sie heimlich zur Abtreibung gebracht. Die Zeugin weiter: „Ich habe all das niemandem erzählt.“ Erst ihrem Ehemann habe sie sich offenbart und Anzeige erstattet – das war 2007 im Saarland. Und als sie darüber 2009 mit einer Freundin aus Norddeutschland sprach, habe die berichtet: Freunde der Familie hätten so etwas bereits vermutet. Auslöser seien Äußerungen der kleinen Schwester der Zeugin gewesen. Die habe erzählt: Wenn die Mama nicht da sei, müsse ihre größere Schwester mit dem Papa ins Schlafzimmer. Und danach würde die große Schwester die ganze Nacht über weinen. Der Prozess wird fortgesetzt. wi
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein