A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler AS Nonnweiler-Otzenhausen Unfall (19:46)

A62

Priorität: Normal

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mathilde T. lebend aufgefunden

Über hundert Helfer von Deutschem Roten Kreuz, Feuerwehr und Polizei suchen am Freitag (05.06.2015) in Illingen nach der vermissten Mathilde Thielen. Die Frau aus Kleinblittersdorf wurde zuletzt in Illingen gesehen. Das DRK ist mit einer Rettungshundestaffel im Einsatz.

Über hundert Helfer von Deutschem Roten Kreuz, Feuerwehr und Polizei suchen am Freitag (05.06.2015) in Illingen nach der vermissten Mathilde Thielen. Die Frau aus Kleinblittersdorf wurde zuletzt in Illingen gesehen. Das DRK ist mit einer Rettungshundestaffel im Einsatz.

Aktualisierung von 18.27 Uhr:

Erfolg nach stundenlanger Vermisstensuche
 
Nach fast 10 stündiger Suche konnte  die vermisste Frau T. aus Kleinblitterdorf lebend aufgefunden werden. Das teilt die Polizei Saarbrücken mit. Im Rahmen einer Maßnahmenausweitung konnte Frau T. durch Kräfte des Suchtrupps in unmittelbarer Friedhofsnähe in Hüttigweiler angetroffen werden. Nach erfolgter Erstversorgung war klar, Frau T. war ansprechbar, jedoch sichtlich mitgenommen.

Auf Grund dieser Umstände kam Frau T. vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Ursprüngliche Meldung:

Wie bereits berichtet, wird seit Donnerstag (04.06.2015) die76-jährige Mathilde T. vermisst. Frau T. ist zur Zeit Patientin in der St. Hedwig Klinik in Illingen. Seit dem 04.06.2015 gegen 12:30 Uhr, als sie zuletzt auf einer Parkbank nahe der Klinik gesehen wurde, fehlt von ihr jede Spur.

Frau T. ist schlecht zu Fuß und hatte erst vor kurzem eine Operation. Auf Grund der Gesamtumstände ist nicht auszuschließen, dass Frau T. ein Unglück passiert sein könnte. Die Polizei hat unmittelbar nach Eingang der Vermisstenmeldung die Ermittlungen aufgenommen. Bereits seit den frühen Morgenstunden sind mehrere Suchtrupps der Polizei aus dem ganzen Saarland im Einsatz. An der Suche beteiligten sich auch der Polizeihubschrauber aus Rheinland-Pfalz sowie das Deutsche Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr aus der Umgebung und das THW. Insgesamt stand ein Aufgebot von ca. 100 Suchkräften zur Verfügung.

Das Rote Kreuz und das THW stellten sogenannte „Mantrailerhunde“ zur Verfügung, die sogar von einer Rettungshundestaffel aus Luxemburg unterstützt wurden. Trotz der umfangreichen Hinweise durch die Bevölkerung sowie die bereits angestellten Bemühungen konnte Frau T. bislang nicht gefunden werden.

Die Polizei bittet daher weiterhin sachdienliche Hinweise umgehend an die (06825) 9240 (Polizei Illingen) oder die 110 (Führungs- und Lagezentzrale) weiterzumelden. Insbesondere vor dem Hintergrund der vorherrschenden Witterungslage, können alle Hinweise nützlich sein. Frau T. trägt vermutlich eine beige Hose und ein unifarbenes T-Shirt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein