A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Megastaus. So voll war's am Bostalsee noch nie

So ruhig wars am Wochenende nicht: Am heißesten Wochenende des Jahres bevölkerten tausende Besucher  das Ufer und das Wasser des Bostalsees.

So ruhig wars am Wochenende nicht: Am heißesten Wochenende des Jahres bevölkerten tausende Besucher das Ufer und das Wasser des Bostalsees.

Bosen/Eckelhausen. Solch einen Massenandrang hat es noch nicht gegeben. Staus auf allen Zufahrtsstraßen schon ab dem Morgen. Und nach dem hochsommerlichen Tag erneut Stoßstange an Stoßstange mit den heimfahrenden Mitbesuchern.

Viel Geduld war am Wochenende jenen abverlangt, die nach den ersten Schultagen nach den großen Ferien bei Temperaturen weit über 30 Grad den Weg zum Bostalsee auf sich nahmen. Und wer es dann gepackt hatte, stand wieder, und zwar an. Michael Wagner von der Seeverwaltung: „Wir haben alle drei Kassen geöffnet. Aber die Besucherschlangen sind trotzdem enorm.“ Unerbittlich strahlte die Sonne auf die Wartenden nieder. Das hielten jedoch nicht alle aus. Wagner: „Die DLRG muss sich um einige kümmern, die zusammengeklappt sind.“ Ansonsten habe es keine Notfälle gegeben.

„Der Ansturm ist gewaltig“, sagte Wagner am Sonntagnachmittag und sprach von einem Besucherrekord. Mit geschätzten 25 000 Gästen sei dies der größte Andrang seit Bestehen des Stausees 1977.

Neben dem heißen Sommerwetter lockte am Wochenende auch das Indianerfestival Powwow. Wie Veranstalter Georg Lauer am Sonntagabend mitteilte, seien dazu an drei Tagen 7 000 Besucher gekommen, etwas weniger als im Vorjahr.

Indes sprach die Polizei in Türkismühle von der Situation entsprechender Routine. Ein Beamter: „Bei diesem Wetter war das zu erwarten.“ Und wo viele Menschen hin wollen, gebe es eben Stau. So, wie Fahrer auf einer Autobahn im Stau stecken, war es nun auf den Straßen und in den umliegenden Orten des Bostalsees. „Irgendwann sieht wir nicht mehr hingefahren.“ Der Verkehr war nicht mehr zu regeln.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein