A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Heusweiler und AS Schwalbach/Schwarzenholz Gefahr durch Ölspur (15:13)

A8

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Merzig führt Handy-Parken ein

Nachrichten aus der Region Merzig.

Nachrichten aus der Region Merzig.

Merzig. Viele Merziger kennen das Problem. Endlich ist ein Parkplatz gefunden – und dann Ebbe beim Kleinfeld im Geldbeutel. Die nötigen Münzen für den Parkscheinautomaten sind nicht vorhanden.

Ab dem 4. Oktober soll mit diesem Problem Schluss sein. Die Kreisstadt will ab diesem Zeitpunkt ein System zur elektronischen Parkraumbewirtschaftung – kurz ein Handy- Park-System – einführen. Parkende müssen bei diesem System nicht mehr an einen Parkscheinautomaten laufen, sondern können über ihr Handy eine Kurznachricht (SMS) mit ihrem Autokennzeichen und ihrem Parkgebiet senden. Die Parkgebühr wird dann automatisch vom Prepaid- Guthaben des Parkenden abgebucht oder auf dessen Handyrechnung geschrieben. „Damit zeigen wir uns in Merzig erneut modern und fortschrittlich und gewähren unseren Bürgern ein Höchstmaß an Flexibilität“, sagte Oberbürgermeister Alfons Lauer bei der Vorstellung des neuen Handy-Parkens. Merzig sei nach Saarbrücken erst die zweite saarländische Kommune, die das Handy-Parken einführe. Doris Fritz, Vertreterin des Unternehmens Sunhill Technologies aus Erlangen, das das Handy-Park- System anbietet, erläuterte die Einzelheiten der Technologie.

„Im Gegensatz zum Saarbrücker System ist unseres registrierungsfrei. Nur das Autokennzeichen und keine weiteren persönlichen Daten werden benötigt,“ sagte Fritz. Zusätzlich zu den Parkgebühren müsse man beim Handy-Parken aber auch noch die SMSGebühren seines Netzanbieters bezahlen. Habe man über Handy bebucht, erhalte man zehn Minuten vor dem Ablaufen der Parkzeit eine SMS zur Erinnerung. Der Parkende kann dann – wieder über SMS – seine Parkzeit, bis zur zulässigen Höchstparkdauer, verlängern.

Mit der Zeit soll das neue Handy- Park-System, wenn es gut angenommen wird, die alten Parkscheinautomaten in Merzig ersetzen. „In den nächsten Jahren sollen aber beide Systeme parallel nebeneinander laufen“, sagt Oberbürgermeister Lauer. Investitionskosten seien durch das neue System nicht entstanden. Allerdings wird das Unternehmen Sunhill Technologies an den Einnahmen durch das Handy-Parken beteiligt. 13,5 Prozent der Parkgebühren aus dem System plus monatlich 80 Euro zahlt die Stadt Merzig an die Firma.

AUF EINEN BLICK

So funktioniert das Handy-Parken: Nach dem Parken sendet der Fahrer eine SMS mit seinem Autokennzeichen und seiner gewünschten Parkdauer an eine Telefonnummer. Diese Nummer findet man entweder auf dem Parkscheinautomaten oder auf den Parkschildern. Nach dem Senden erhält der Parkende eine Bestätigungs- SMS, dass die Parkgebühr bezahlt wurde. fre

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein