A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Merziger Verbraucherzentrale gibt Tipps gegen Fastnachts-Kater



Merzig-Wadern. Was man im Volksmund „Kater“ nennt, ist nichts anderes als eine mehr oder weniger ausgeprägte Alkoholvergiftung, sagt Barbara Schroeter, Ernährungsreferentin der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Diese drückt sich in Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel aus. Die Ursache liegt in der entwässernden Wirkung des Alkohols. Das erklärt auch oftmals den starken Nachdurst. Eine Linderung der Symptome erreicht man mit Zufuhr von reichlich Mineralwasser und Fruchtsäften sowie mineralstoffreichen Lebensmitteln (Milchprodukte, Obst, Gemüse) und auch mit den für Aschermittwoch beliebten Salzheringen.

Dem Kater kann man vorbeugen, wenn man ein paar Tipps beachtet: Keine alkoholischen Getränke auf nüchternen Magen: Alkohol gelangt ohne feste Unterlage schnell ins Blut. Besonders warme, kohlensäure- und zuckerhaltige Alkoholika steigen schnell zu Kopf. Ein Durcheinandertrinken sollte vermieden werden. Eine Grundlage aus schwerverdaulichem und fettreichem Essen verlangsamt die Alkoholaufnahme. Empfehlenswert für zwischendurch sind saure Gurken, Oliven, Käse, Vollkorn oder Salzgebäck.

Um sich für den Abend fit zu halten, sollte man zwischen den alkoholischen Getränken immer wieder Mineralwasser oder Fruchtsäfte trinken. Die Leber eines 70 Kilo schweren Mannes kann durchschnittlich etwa 7 Gramm Alkohol pro Stunde abbauen. Für zwei Gläser Bier oder ein Viertel Liter Rotwein braucht der Körper über vier Stunden bis zum völligen Abbau. Frauen reagieren übrigens noch deutlich empfindlicher auf Alkohol. Lassen Sie sich von niemandem zum Alkoholtrinken verleiten. Auch ohne kann ein Fest schön und lustig werden. Und wer mehr tanzt statt trinkt, der tut auch noch etwas für seine Fitness. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein