A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Saarbrücken-Neuhaus Ausfahrt gesperrt, Tagesbaustelle, Dauer: 20.02.2018 07:55 Uhr bis 16:00 Uhr, die Situation dauert voraussichtlich den ganzen Tag lang an (08:01)

A1

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Merziger empört über Teerdecke auf Kirchengrundriss von St. Walpurga

Nachrichten aus der Region Merzig.

Nachrichten aus der Region Merzig.

Während die übrige Fläche des Platzes Zug um Zug fertiggestellt wurde, blieb die unmittelbare Umgebung des kleeblattförmigen Kirchengrundrisses unberührt. Bis vergangene Woche: Da wurden die Freiflächen innerhalb des Grundriss-Kleeblattes sowie drum herum geschlossen – mit einer schwarzen Teerdecke.

Und das bringt viele Merziger ordentlich in Harnisch. Im sozialen Netzwerk Facebook machen einige ihrem Unmut mit deutlichen Worten Luft. „Sieht auf dem Foto zumindest gewöhnungsbedürftig aus“, kommentiert Facebook- Nutzer Ralf Recktenwald die Aufnahmen des Platzes nach den Teerarbeiten, die von Dieter Kettenhofen, in Merzig lebender Lehrer an der Saarbrücker Fachoberschule Design, dort eingestellt worden waren. Und das ist noch ein eher zurückhaltendes Urteil. Es geht auch drastischer zu. Die Teereinfassung für den Walpurgis- Grundriss sei „an Scheußlichkeit nicht zu überbieten“, kommentiert etwa Franz Friedrich, CDU-Mitglied im Merziger Stadtrat. Und der Besseringer schimpft weiter: „Der ganze Kirchplatzbereich sieht aus wie die Außenverkaufsfläche eines Baustoffhandels.“

Noch deutlicher wird der Vorsitzende des Trägervereins vom Kulturzentrum Villa Fuchs, Günter Mann: „Ich finde das ganz schön beschissen!“ Die Stadt habe „wieder einmal eine gute Chance verpasst“, um ihre Mitte anspruchsvoll zu gestalten. Manch einer reagiert auch mit beißendem Spott auf das neue Antlitz des Kirchplatzes. Tom Bonvino etwa lässt auf Facebook wissen: „Es ist ein Parkplatz für Ufos. Von der Form her käme das hin.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein