A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen Zwischen AS Einöd und AS Limbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (16:18)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mettlach: Unbekannte stehlen am Freibad 25 Zaunteile

Mettlach. Ein starkes Stück: Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch rund 70 Meter Zaunmatten gestohlen, mit denen das Freibad in Mettlach eingefasst war. Die Doppelstabmatten wurden fachgerecht abmontiert und müssen mit einem größeren Fahrzeug, eventuell mit Anhänger, abtransportiert worden sein. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 3000 Euro. Bei Gemeinde und Polizei sind bis Freitag noch keine Hinweise zu den möglichen Tätern eingegangen.

Entdeckt hat den Zaundiebstahl Peter Neisius aus Mettlach: „Wie mehrmals in der Woche gingen meine Bekannte Astrid und ich mit unseren Hunden Kiro und Banjo zu unserem Morgenspaziergang Richtung Schwimmband. Etwa in Höhe des Tennis-Clubs ließen wir die Hunde frei laufen, da sie es richtig genießen, miteinander zu tollen“, teilte Neusius der SZ mit. Der Weg führt hinter dem Tennisheim vorbei an Sportplatz und Freibad in Richtung Biereiche.

Schutz vor Wildtieren

Neusius: „Plötzlich bemerkten wir, dass die Hunde in der Schwimmbad-Wiese, im Bereich des Nichtschwimmerbeckens liefen.“ Eigentlich ist das nicht möglich, da das Bad von einem hohen Gitterzaun umgeben ist.  „Erst jetzt fiel uns auf, dass der Gitterzaun auf einer Länge von etwa 50 Meter demontiert war.“ Insgesamt hatten die Täter nach den Worten von Neusius 25 Zaunelemente mitgehen lassen.



Für die Gemeinde Mettlach stellt dieser Diebstahl nicht nur ein finanzielles Problem dar: „Der Zaun dient zum Schutz des Schwimmbades vor Wildtieren oder dem unbefugten Betreten von Personen außerhalb der Öffnungszeiten. Deswegen musste unser Bauhof die Lücke provisorisch mit einem Bauzaun schließen“, erläuterte Mirjam Sünnen von der Gemeindeverwaltung. Da die Gemeinde selbst für eine so große Strecke nicht genügend Bauzaun-Elemente besitze, mussten diese angemietet werden. „Ein neuer Zaun ist auch bereits bestellt“, informierte Sünnen. Wann dieser aber geliefert und montiert werden könne, sei noch nicht klar. Eines aber sei jetzt schon sicher: „Der neue Zaun wird so montiert werden, dass er nicht mehr so ohne Weiteres abgenommen werden kann.“ Rund 40 Euro koste eine der Doppelstabmatten, die in der Nacht zum Mittwoch gestohlen worden seien. Auffällig sei, dass die Täter nur die Zaunmatten selbst, nicht aber die Pfosten oder Haltehülsen mitgehen ließen. Wie Sünnen weiter sagte, reihe sich diese Tat ein in eine regelrechte Serie von Diebstahl- und Vandalismus-Vorfällen in den beiden großen Orten der Gemeinde, Orscholz und Mettlach.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein