A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West Gefahr durch defektes Fahrzeug (08:41)

A6

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Millionen-Einbußen bei saarländischen Casinos

Saarbrücken. Die Saarland Spielbanken GmbH befürchtet für das Jahr 2011 Umsatzeinbußen von rund drei Millionen Euro. Das hat Casinomanager Alfons Ewen auf Nachfrage bestätigt. Schuld daran seien die steigende Zahl privater Spielhallen und die Tatsache, dass die Saarland Spielbanken 50 Prozent des Umsatzes an das Land abführen muss, während die Spielbankenabgabe privater Anbieter gemessen am Gewinn lediglich bei 30 Prozent läge. „Wenn es für uns keine Absenkung gibt, müssen wir Personal abbauen“, sagte Ewen.

Er spricht von einer „perversen Situation“. Die Anbieter privater Spielhallen sprössen wie Pilze aus dem Boden, der Kuchen, den es zu verteilen gebe, bleibe aber gleich. „Dabei sind wir im Gegensatz zu den Privaten an stärkere Auflagen und Kontrollen gebunden“, sagt Ewen. Mit einem Schreiben an den Aufsichtsrat und an die Landesregierung habe man auf die Situation aufmerksam machen wollen. Und nach Ewens Aussage habe Geschäftsführer Jürgen Schreier zugesagt, sich nun mit Nachdruck um das Thema Absenkung zu kümmern. „Kommt sie nicht, muss wohl Personal entlassen werden“, erklärt Ewen. 360 Festangestellte arbeiten für die Saarland Spielbanken. Ewen befürchtet, dass etwa 60 Stellen abgebaut werden müssten. Schreier selbst war am Freitag nicht erreichbar.

Derweil übt der Automaten-Verband Saar (AVS) Kritik an den Saarland Spielbanken und weist die Vorwürfe zurück, der Umsatzrückgang läge an der Zunahme privater Anbieter. Die Probleme seien hausgemacht. „Die Gründe dürften eher in den überzogenen Expansionsbestrebungen liegen“, sagt der Vorsitzende Christian Antz. „Auch für staatliche Anbieter gilt, dass man sich auf den veränderten Freizeit- und Glücksspielmarkt einstellen muss.“ hth



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein