A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen Parkplatz Sombach Mühle und Parkplatz Schaumberg Kreuz Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (16:31)

A1

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Miss Saarland hat ihr Ziel erreicht

Miss Saarland Robin-Jessica Sanzo startet Ende des Monats ins Camp der Teilnehmerinnen für die Miss Germany Wahl in Ägypten.

Miss Saarland Robin-Jessica Sanzo startet Ende des Monats ins Camp der Teilnehmerinnen für die Miss Germany Wahl in Ägypten.

Saarbrücken. Sie habe ihr Ziel schon erreicht, sagt die 20-jährige amtierende Miss Saarland, Robin-Jessica Sanzo, aus Saarbrücken-Fechingen. Die junge Saarländerin träumte davon, einmal am Camp der Teilnehmerinnen für die Miss Germany Wahl in Ägypten teilnehmen zu können – jetzt ist es soweit. Ende des Monats startet der Flieger, dann gibt es zehn Tage Sonne, Strand und Meer, Fotoshootings, Interviews, Fernsehaufnahmen und Model-Trainings, bevor am 12. Februar im Europapark in Rust die Wahl zur Miss Germany ansteht. Ob Robin-Jessica dort Chancen hat, die Schönste in Deutschland zu werden? „Das ist mir egal“, sagt die Modernjzz-Tänzerin selbstbewusst. Die Teilnahme am Camp sei ihr Lebenstraum gewesen, der erfülle sich nun. Das Kapitel „Misswahl“ sei damit auch beendet, denn nach der Miss-Germany Wahl werde sie sich nur noch auf das Studium der Ernährungswissenschaften in Köln konzentrieren, das sie bereits angefangen hat. Das duale Studium wechselt zwischen Theoriewochen in Köln und Praxiswochen in der Sonnenbergklinik in Saarbrücken.

Erste Misswahl vor drei Jahren in Merzig

Die junge Dudweilerin, die mit ihrer Familie in Fechingen wohnt, war noch keine 18, als sie im ZDF eine Reportage über das Camp gesehen hatte. „Seitdem wollte ich nur noch dorthin“, sagte sie. Sie bewarb sich um eine erste Misswahl vor drei Jahren in Merzig, wurde Miss-Merzig auf Anhieb Sie versuchte es nochmal, wurde „Miss-Schaumberg“ und Vize-Miss Saarland 2010. „Da wollte ich es wissen“, erzählt die Studentin. Sie qualifizierte sich erneut in Merzig – im Januar 2011 hatte sie bei der Misswahl in Losheim die begehrte Krone endlich auf dem Haupt (wir berichteten).

Beim dritten Anlauf hat's geklappt

Beim dritten Anlauf klappte es also, jedes Mal war die ganze Familie mitgereist. Mutter Nicole, anfangs nach eigenen Angaben skeptisch, fieberte mit. „Heut bin ich stolz auf Robin – es war sehr mutig von ihr“, sagt die Mama. Der Veranstalter der Misswahlen habe sich auch als sehr seriös entpuppt und die Mädels immer bestens betreut. „Ich bin nie angemacht worden und wir wurden immer bestens informiert“, sagt Robin. Das Medienecho nach der Wahl sei gewaltig gewesen. Zeitungen, Fernsehen und Radio hätten berichtet. „Ich bin dadurch aber nicht berühmt geworden – außer im Dorf. Ich weiß schon, dass das eine kurzzeitige Sache ist. Es muss einfach Spaß machen“, sagt Robin.

Sie lässt es locker auf sich zukommen

Sie macht nicht den Eindruck, Illusionen zu erliegen. Das beruhigt auch ihre Mutter sehr: „Wenn das Camp vorbei ist, wird das Misswahl-Abenteuer vorbei sein.“ Vielleicht aber auch nicht, denn die Wahl zur Miss Germany kann man auch gewinnen. Miss Saarland ist da aber pessimistisch. „Ich bin nur 1,68 Meter groß und es gab bisher nur einmal eine Miss Germany, die ähnlich klein war“, sagt sie. Größere Frauen hätten hier bessere Chancen. Sie lässt es locker auf sich zukommen – mit der Einstellung kann man weit kommen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein