L365 Weiskirchen Richtung Nonnweiler Sitzerath Gefahr durch defektes Fahrzeug L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (08:29)

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Missbrauch und Tierquälerei? Saarländer (49) vor Gericht



Saarbrücken. Sein mutmaßliches Opfer war zur Tatzeit etwa neun Jahre alt. Der Junge von damals ist heute erwachsen und hatte sich erst vor zwei Jahren gegenüber Ermittlern zu dem Geschehen der 90er Jahre geäußert. Damals hatte er gezwungenermaßen Kontakt zu Polizei und Justiz, nachdem er seine Lebensgefährtin misshandelt haben soll.

Ob die Anklage gegen den 49-Jährigen zutrifft, müssen nun die Richter klären. Gegen den früheren Ziehvater des damals kleinen Jungen listet die Anklage fünf Fälle von schwerem Missbrauch auf. Der Mann soll das Kind unter Einsatz massiver Gewalt zum Sex gezwungen haben. Von Schlägen mit der Faust und mit Bambusstöcken ist die Rede. Und einmal soll der Angeklagte den Hundewelpen des Kindes gepackt und vor dessen Augen getötet haben. Das sollte dem Neunjährigen angeblich verdeutlichen, was mit ihm geschieht, wenn er wegläuft.

Alle Übergriffe sollen passiert sein, wenn die Mutter des Jungen außer Haus war. Die Frau (Mitte 40) bestätigte vor Gericht, dass sie und ihr Sohn von dem Angeklagten misshandelt worden seien. Von dem sexuellen Missbrauch will die Zeugin nichts gewusst haben. Es habe nur vage Vermutungen gegeben. Der Prozess wird heute fortgesetzt. wi


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein