A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Missbrauchte Pfälzer (45) Töchter seiner Ex-Partnerin?

Zweibrücken. Ein 45-jähriger Zweibrücker muss sich seit gestern vor dem Landgericht wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten. Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, zwischen 1996 bis 1997 in fünf Fällen an einem zehn bis zwölf Jahre alten Mädchen sexuelle Handlungen vorgenommen oder das Kind zu sexuellen Handlungen veranlasst haben. Es handelte sich dabei um die Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin. Der Mann soll sich außerdem an deren Schwester vergangen haben. In der Zeit von 2002 bis 2005 soll er an dem damals neun bis zwölf Jahre alten Mädchen sogar zusätzlich vier Mal beischlafähnliche Handlungen vollzogen haben.

Während der letzten Taten habe er in einer laufenden Bewährungszeit gestanden, so die Anklage der Staatsanwaltschaft. So war der Rest einer Haftstrafe, die der Zweibrücker wegen eines im Jahr 1999 begangenen Banküberfalls in Einöd verbüßte, auf Bewährung ausgesetzt. Vor der großen Jugendstrafkammer stritt der 45-Jährige die Vorwürfe vehement ab. Er könne sich nicht erklären, weshalb er angezeigt wurde. Bei den Angaben in einem Brief, den er an seine leibliche Tochter geschrieben hat, will er sich missverständlich ausgedrückt haben. Darin schreibt er, dass er die ältere Tochter seiner Lebensgefährtin "als Frau liebe" und seine eigene Tochter ihm doch helfen solle, dass "er mit dieser zusammenkommen kann". Da das Mädchen damals das 16. Lebensjahr vollendet hatte, sei auch keine Gefahr mehr durch das Gesetz vorhanden, schrieb der Angeklagte, dessen Brief in der Verhandlung verlesen wurde.

Gestern Mittag wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit das ältere der beiden mutmaßlichen Opfer vernommen. Diese ist im Prozess auch Nebenklägerin. Das Verfahren wird am 27. November um neun Uhr fortgesetzt. nob

 

 

 

 


 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein