A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Holz Einfahrt gesperrt, Fahrbahnerneuerung am Tage, Dauer: 16.10.2017 07:36 Uhr bis 19.11.2017 07:36 Uhr, eine Umleitung ist eingerichtet (16.10.2017, 07:39)

A1

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mit Genuss ins neue Jahr: Neue Broschüre der Saarpfalz-Touristik hält jede Menge gute Tipps bereit

Der Saarpfalz-Kreis ist rund 420 Quadratkilometer groß, was in anderen Teilen der Erde ungefähr einer stattlichen Farm entspricht, auf der Ackerbau und Viehzucht betrieben wird.

Hier hingegen konkurrieren sieben Gemeinden um ein eigenes Profil, um ein besonderes Freizeitangebot und um Gäste. Bodenständig, nachhaltig und natürlich – das sind die Botschaften, die die Saarpfalz-Touristik aussendet, wenn sie die Stärken des Kreises betonen möchte. Damit sollen vor allem Tages- und Wochenend-Gäste aus einem Umkreis von 200 Kilometern angesprochen werden, betont Wolfgang Henn von der Saarpfalz-Touristik.

Radbegeisterte und Wanderer finden gute Angebote, um zu Fuß oder mit dem Rad problemlos durch das Biosphärenreservat Bliesgau zu kommen. Diese Schwerpunkte sollen auf alle Fälle auch in diesem Jahr beibehalten werden. Ebenso die beliebten Veranstaltungen wie Felsenklettern im Kirkeler Wald oder Paddeln auf der Blies. In der kommenden Woche wollen Wolfgang Henn und sein Team die neuen Freizeit-Broschüren für die Saarpfalz vorstellen. Es gibt wieder die Klassiker wie die Drei-Tages-Wanderung auf den Spuren der Jakobspilger durch den Bliesgau. Oder man kann die Biosphäre auf Premiumwanderwegen entdecken und dabei auch sein Gepäck abgeben, wenn dies erwünscht ist.

Ein paar neue Schwerpunkte hat Wolfgang Henn schon mal erwähnt, will sie aber noch ausführlich vorstellen. So viel sei verraten: Die Saarpfalz-Touristik hat ausgewertet, was in den vergangenen Jahren besonders gut lief und diese Angebote weiter verstärkt.

Dazu gehört, dass die Genusswanderungen um weitere Ziele erweitert wurden, zum Beispiel in Altheim – eine Tour mit Verkostung und mit dem Besuch des Landcafés im dortigen Bauerngarten. Großer Beliebtheit erfreute sich auch im vergangenen Jahr die Tour auf dem historischen Grubenweg entlang des „Consolidirten Nordfelds“ am Höcherberg.

Zu besichtigen gibt es die Reste einer Grube, die nie rentabel war, deren Errichtung umgerechnet 25 Millionen Euro verschlang und 18 Menschen das Leben kostete. 1904, nach nur 16 Jahren Betriebszeit, wurde sie geschlossen. Angelegt wurde der Grubenweg bereits 1993/94 von der Saarpfalz-Touristik mit Schautafeln und Erläuterungen.

Nach seiner Wiederbelebung im vergangenen Jahr soll er in diesem Jahr noch weiter beworben werden. Die Bausteine für Gruppenreisen wurden ebenfalls erweitert, weil die Besucher sich gerne selbst ihren Aufenthalt zusammenstellen. Was es sonst noch Neues gibt, wird mit Sicherheit die Vorfreude auf den Frühling steigern.„Zeit für Entdeckungen im Biosphärenreservat Bliesgau 2016“ – so heißt die neue Urlaubsbroschüre der Saarpfalz-Touristik. Mit Bildern und Impressionen will die Saarpfalz-Touristik Lust auf Urlaub in der Biosphäre Bliesgau machen. Auf 48 Seiten im Format A4 werden über 20 Urlaubs- und Freizeitangebote für Groß und Klein präsentiert. In zahlreichen Angeboten wird das Thema ,,aktiv sein, radeln oder wandern“ mit dem Entdecken regionaler Produkte kombiniert. Ein gutes Beispiel hierfür ist das neue Angebot: Gärten mit Geschichte und Genuss – eine geschmackvolle Wanderung in der Biosphäre Bliesgau.

 

Zum Thema:
Für diejenigen, die die Biosphären-Landschaft auf eigene Faust entdecken möchten, empfiehlt sich eine Drei-Tages-Wanderung auf den Spuren der Jakobspilger. Die Biosphäre auf ausgezeichneten Premiumwanderwegen zu entdecken, verspricht die Wanderpauschale „Ausgezeichnet Wandern“ inklusive zwei Übernachtungen sowie Lunchpaketen für unterwegs und Karten- und Infomaterial. Das Entdeckerwochenende „Wandern à la Carte“ kann auch von Gruppen gebucht werden. Diejenigen, die die Biosphäre mit dem Rad entdecken möchten, können das Angebot „Mit Rückenwind durch die Biosphäre“ buchen. Die Broschüre kann ab nächster Woche bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon (0 68 41) 1 04 71 74; Fax (0 68 41) 1 04 71 75 oder E-Mail touristik@saarpfalz-kreis.de bestellt werden. Auch bei den Kultur- und Verkehrsämtern ist sie erhältlich. maa
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein