A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Heusweiler und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug totes Tier auf der Überholspur (21.11.2017, 23:34)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mit Insidern unterwegs: Wenn Bürger Touristen ihre Stadt zeigen

André Ensminger ist einer von etwa 40 ehrenamtlichen Greetern in Nancy.

André Ensminger ist einer von etwa 40 ehrenamtlichen Greetern in Nancy.

André Ensminger fand es in Nancy einmal ziemlich kalt. Viel kälter als in Straßburg, der Stadt, aus der er stammt. Wenn er von dieser Kälte spricht, meine er nicht die Temperatur, sagt André Ensminger. In den vergangen 40 Jahren ist der Rentner aber warm geworden mit seinem Nancy. So sehr, dass er inzwischen Touristen durch die Stadt führt, um ihnen zu zeigen, wie faszinierend sie ist. André Ensminger ist allerdings kein Stadtführer, er ist ein Greeter. Das heißt: Er arbeitet ehrenamtlich. Und er hat keinerlei Verpflichtungen. Er zeigt seinen Gästen das von der Stadt, was ihn selbst an ihr fasziniert. Und die Gäste dürfen nicht erwarten, dass der Greeter Wissen abspult und auf alle Fragen eine Antwort hat.

Das Tourismusbüro in Nancy wirbt sehr aktiv für seine rund 40 Greeter. Auf einer eigenen Internetseite stellen sich die Ehrenamtler vor und beschreiben, was sie den Touristen gerne zeigen würden in ihrer Stadt.

Die Kongress- und Touristik Service Region Saarbrücken GmbH (Kontour), die die Touristen-Info in Saarbrücken betreibt, arbeitet bisher nicht mit Greetern. Kontour-Chef Alexander Hauck kann sich auch nicht vorstellen, dass sich das ändert. Die Kontour arbeite für „Kunden mit einem gewissen Qualitätsanspruch“. Da müsse klar sein, „wann und wie man welche Leistung erhält“. 25 Stadtführer arbeiten regelmäßig für die Kontour, einige auch mit sehr speziellem Wissen, etwa über Architektur. Mit den Stadtführern biete Kontour „das Gegenteil“ von Greetern. Man biete „Qualität, jederzeit abrufbar“. Bisher seien Greeter in Saarbrücken nicht nachgefragt worden. Kontour habe auch nichts dagegen, wenn sich Menschen als Greeter anbieten. Aber, sagt Hauck, „wir können das nicht als touristisches Angebot der Kontour laufen lassen“.

Bei den Nachbarn in Nancy ist die Begeisterung über den Greeter-Service dagegen groß. Beim Tourismusbüro ebenso wie bei den Greetern selbst. Aber warum investiert man Zeit, um Touristen rumzuführen? „Ach, das bisschen Zeit. Wir können auch Nein sagen, wir haben ja keinen Vertrag“, sagt André Ensminger. Aber er zeige den Menschen einfach gerne, wie viel Grün, wie viele schöne Blumen es in Nancy gibt.

nancygreeters.fr

saarbruecken.de/tourismus

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein