A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mittelaltertage: So war's im DFG

Händler, Turniere und Konzerte gibt's bis Sonntag im Deutsch-Französichen Garten in Saarbrücken (Symbolfoto).

Händler, Turniere und Konzerte gibt's bis Sonntag im Deutsch-Französichen Garten in Saarbrücken (Symbolfoto).

Saarbrücken. Ein mittelalterlicher Mönch läuft mit einer Glocke in der Hand durch die Gassen und versucht, die Besucher zu bekehren: „Ihr Sünder“ hallte es am Freitag durch den Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken. Denn dort starteten um 16 Uhr die Phantasie- und Mittelaltertage. Noch bis Sonntag präsentieren insgesamt 120 Händler und Handwerker ihre Waren.

Unter ihnen auch Wolfgang Dienhart aus Hermeskeil, der stolz seine Maggi-Flaschen im Mittelalterlook anpries: „Das ist ein saarländischer Zaubertrank“, erklärte er mit einem Augenzwinkern. Sollten die Besucher trotz des „Zaubertranks“ einmal die Kräfte verlassen, ist vorgesorgt: Denn auch ein mittelalterliches „Markthotel“ mit einigen Zelten ist vorhanden. Allerdings hatte sich das schon zu Beginn der Veranstaltung weit herumgesprochen: „Wir sind ausgebucht. Sorry!“ verkündete ein Schild vor der Unterkunft.

Humor schien insgesamt ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung zu sein. So spielte ein kleiner „Schalk“ vor der Besuchertoilette Gitarre und nutze eine Toilettenbürste als Plektron. „2010 hatten wir mehr als 25 000 Besucher“, so der Veranstalter Gerd Drankow. „Wir hoffen, dass wir das in diesem Jahr noch übertreffen können“. Highlights der Phantasie- und Mittelaltertage seien für die Besucher zum einen die Ritterturniere, zum anderen auch die Konzerte von Eric Fish und dem Mittelalter-Rockmusik-Urgestein Ougenweide. Letztere geben bei den Phantasie- und Mittelaltertagen am Sonntag ihr einziges Konzert in Deutschland.

Die Veranstaltung strahlte am Freitag eine warmherzige Atmosphäre aus, bei der auch der Magen nicht zu kurz kam. Flammkuchen, Stockbrot, Crêpes, Wildsau-Bratwurst und vieles mehr stillten den Hunger. chr

:: mittelaltertage-sb.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein