A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung .Die Polizei bittet den Bereich weiträumig zu umfahren. (17.10.2017, 15:30)

A6

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Morgen startet der Püttlinger City-Biathlon

In Püttlingen werden am Wochenende rund 20000 Besucher zum Püttlinger City-Biathlon erwartet.

In Püttlingen werden am Wochenende rund 20000 Besucher zum Püttlinger City-Biathlon erwartet.



Püttlingen. An diesem Sonntag steigt die achte Auflage des Odlo- City-Biathlons in Püttlingen – und Michael Greis macht zum achten Mal mit. Damit ist der 36-jährige Allgäuer der einzige Weltklasse-Skijäger, der noch kein Rennen in der Köllertalstadt verpasst hat. Aber wie entsteht eigentlich das Teilnehmerfeld beim City-Biathlon? Diese Frage kann keiner besser beantworten als Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur „niedermeier +“. „Wir veranstalten ein Einladungsrennen mit jeweils acht Startplätzen für Männer und Frauen. Die Nachfrage bei den Biathlon-Topleuten ist aber größer. Also müssen wir eine Auswahl treffen, und das ist nicht immer leicht“, sagt Niedermeier.

Nehmen wir das Beispiel Michael Greis. Er hat eine regelrechte „Seuchensaison“ hinter sich, geprägt von Verletzungen. Deshalb sprangen für ihn keine sonderlich guten Platzierungen bei den Großereignissen heraus. Niedermeier und seine Mitarbeiter orientieren sich jedoch an den Ergebnissen der abgelaufenen Weltcupsaison. Also wäre Greis für Püttlingen 2012 nicht unbedingt gesetzt. Aber als Urgestein der Veranstaltung und dreimaliger Olympiasieger von Turin 2006 genießt Greis einen Sonderstatus. „Natürlich identifizieren die Zuschauer sich besonders mit den deutschen Athleten“, betont Niedermeier. Und deshalb sind sechs der 16 Startplätze am Sonntag für Schwarz-Rot-Gold reserviert. Neben Michael Greis sind dies Arnd Peiffer und Andreas Birnbacher sowie die amtierenden Staffelweltmeisterinnen Andrea Henkel, Tina Bachmann und Miriam Gössner.

Auffallend ist, dass norwegische Biathleten diesmal fehlen. „Die Norweger haben ein komplett neues Trainerteam. Und die Trainer haben ihre Topleute zu einem dreiwöchigen Höhentrainingslager in Italien zusammengezogen“, berichtet Niedermeier. Skandinavien ist am Sonntag dennoch in Püttlingen vertreten: mit der Finnin Kaisa Mäkäräinen und dem Schweden Carl Johan Bergman. Außerdem am Start: Martin Fourcade und Sophie Boilley aus Frankreich, Olga Vilukhina und Anton Shipulin aus Russland, Teja Gregorin und Jakov Fak aus Slowenien sowie Vita Semerenko (Ukraine) und Lukas Hofer aus Italien.

Kontakte zu den Stars der Biathlon- Szene pflegt Niedermeier regelmäßig. Bei zwei oder drei Weltcup-Veranstaltungen pro Saison ist er vor Ort, meist in Ruhpolding, Hochfilzen oder Oslo. In der norwegischen Hauptstadt besonders gern, weil dort fast alle in einem Hotel wohnen und er die Sportler gezielt ansprechen kann. Und manche Stars erfordern besondere Aktionen: „2008 haben wir Ole Einar Bjørndalen und Emil Hegle Svendsen mit einem Privatjet aus dem Trainingslager in Bulgarien einfliegen lassen“, sagt Niedermeier. 

Für alle Fragen rund um den City-Biathlon hat die Püttlinger Stadtverwaltung ein Servicetelefon eingerichtet, zu erreichen bis Sonntag, 20 Uhr, unter (0 68 98) 69 11 23.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein