L127 Saarbrücken Ludwigsberg Richtung Merchweiler Zwischen Quieschied und Merchweiler Unfallaufnahme, Gefahr (12:58)

L127

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Musik, Gaudi und Fassanstich beim Merchweiler Oktoberfest

Beim Merchweiler Oktoberfest geht's im Festzelt rund .

Beim Merchweiler Oktoberfest geht's im Festzelt rund .

Einen besseren Start hätte man sich kaum wünschen können. „Ausverkauft bis auf den letzten Platz, organisatorischer Ablauf so gut wie nie, Stimmung so gut wie nie!“, freute sich Guido Geiger, zusammen mit Tom Schwarz und der Gemeinde als Veranstalter tätig, am Mittwochabend, dem Eröffnungsabend des Merchweiler Oktoberfestes. Um ihn herum wuselte es vor Bedienungen, die mehrere Teller mit Semmelknödeln und Grillhaxen auf den Armen balancierten oder mit sechs, sieben Maß Bier auf die rustikalen Holztische zusteuerten, wo sich 1500 Besucher niedergelassen hatten. Zur bayrischen Atmosphäre trug nicht nur das mit blau-weißen Rauten, Blumen und Kränzen dekorierte Festzelt bei, sondern auch die „feschen Madln“ in Dirndln und die „strammen Buam“ in karierten Hemden und schicken Lederhosen. Wer hier in Zivil erschien, fiel auf. Den offiziellen Startschuss für fünf Tage Wiesn-Gaudi gab der Bürgermeister und Schirmherr Walter Dietz. Die Karlsberg-Bierkönigin Konstanze Krutsch zog durch die Besucherreihen ins Festzelt ein, gefolgt von ihren zwei Knappen, die das Freibier-Fässchen stemmten.

Dietz brachte mit wenigen Schlägen den Gerstensaft zum Laufen. „Angeschlaah iss!“, verkündete Moderator Reiner Mark. Karlsberg-Manager Christian Weber, offensichtlich angesteckt von der Stimmung im Zelt, konnte nicht umhin, den Merchweilerern ein besonderes Feier-Talent zu attestieren: „Das hier ist etwas ganz Besonderes in der Region! Ihr seid das Wacken unter den saarländischen Oktoberfesten!“ Musikalisch heizten am Eröffnungsabend zuerst die sechs Damen von den Midnight Ladies dem Publikum ein. Später dann erschien der Star der Party-Szene, der fast schon Stammgast auf dem Merchweiler Oktoberfest ist: Mickie Krause. Eine gute halbe Stunde lang begeisterte er mit Mitsing-Hits wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“ oder „Nur noch die Schuhe an“, sowie schließlich noch drei Zugaben das Publikum, das offenbar auch bei ihm Eindruck gemacht hat. „Merchweiler, ihr könnt feiern! Hütte gerockt!“, postete der Promi gleich darauf bei Facebook. Am Tisch von Marko König, Carla Biehler und ihren Freunden war die Stimmung bestens: „Olé, olé, olé!“ schallte es von der Eppelborner Runde her. „Es ist jedes Jahr super hier! Wir hatten uns so schnell wie möglich Karten gesichert.“

Ein paar Tische weiter hatten Philipp Quint und Freundin Steffi Scharle, beide aus Landweiler-Reden, ihren Spaß. „So ein zünftiges Maß sollte man sich nicht entgehen lassen.“ Und auch Mickie Krause hatte sie gelockt: „Wir haben ihn schon öfter gesehen. Er kann so richtig anheizen!“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein