Saarland: B 269 - Ortslage Tholey; es kommt zu Verkehrsbehinderungen im Zuge eines Feuerwerheinsatzes. (12:06)

B269

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nach Disko-Schlägerei: Fortsetzung am Abend

Saarbrücken/Dudweiler. Mit einer Massenkeilerei mal zwei ist derzeit die Polizei beschäftigt. Los ging es nach deren Angaben am frühen Sonntagmorgen. Kurz vor halb sechs eilten die uniformierten Kräfte zu einer Schlägerei an der Diskothek Kufa in der Dudweiler Landstraße. Bei Eintreffen der Beamten war die Auseinandersetzung zwischen rund 30 Personen noch immer im Gang.

Als die jungen Leute – die meisten im Alter von 18 bis 21 Jahren – die Streifenwagen erspähten, flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen. Trotzdem gelang es, mehrere Personen festzunehmen. Folgender Tatverlauf konnte über Videoaufzeichnungen der Disko rekonstruiert werden: Eine Gruppe von etwa zehn Heranwachsenden versuchte, den Eingangsbereich der Disko zu stürmen und die dortigen Türsteher anzugreifen. Die Türsteher ihrerseits bewaffneten sich mit Schlagstöcken und attackierten die Angreifer laut Polizei massiv. Hierbei kam es zu diversen nicht unerheblichen Verletzungen einiger Teilnehmer. Mit Schlagstock und Hammer Einer von ihnen wurde stationär im Krankenhaus behandelt, ein weiterer leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Strafanzeigen gegen einige Beschuldigte wurden gefertigt.




Mit dem Einschreiten der Polizei am frühen Sonntagmorgen jedoch sollten, wie sich Stunden später herausstellte, die Kampfhandlungen noch längst nicht erledigt sein. Denn am Sonntagabend nahm die Auseinandersetzung ihren weiteren Verlauf, und zwar am Dudoplatz.  Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei rotteten sich die Kufa- Türsteher zusammen, nahmen noch Verstärkung mit und spürten in Dudweiler ihre Kontrahenten auf. Und zwar genau die gleiche Gruppe von jungen Männern, mit denen sie frühmorgens zusammengerasselt waren. Laut Polizei ging es jetzt so richtig rund. Diverse Waffen kamen zum Einsatz, unter anderem Teleskopschlagstöcke, Holzknüppel und auch ein Hammer. Telefonisch gingen zahlreiche Hinweise der Bevölkerung bei der Polizei ein. Mit mehreren Kommandos rasten die Beamten zum Ort des Geschehens. 16 Personen kamen am Ende in polizeilichen Gewahrsam. Woran sich die heftige Auseinandersetzung am Sonntagmorgen entzündet hatte, konnte bisher noch nicht restlos geklärt werden. Mit den weiteren Ermittlungen ist der Saarbrücker Kriminaldienst betraut. mh/red


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein