A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nachtflüge: Airport-Anwohner machen mobil

Saarbrücken. Die Anwohner von deutschen Verkehrsflughäfen wollen gegen eine Ausweitung der Nachtflüge mobil machen. Das sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Fluglärm-Kommissionen (ADF), der Raunheimer Bürgermeister Thomas Jühe, im Anschluss an die jüngste Sitzung seines Gremiums, die Ende letzter Woche in Saarbrücken stattgefunden hatte. Das wichtigste Ergebnis der Tagung sei gewesen, so Jühe weiter, dass eine Vertreterin des Bundesverkehrsministeriums in Saarbrücken eine Änderung des Luftverkehrsgesetzes bereits für diesen Sommer angekündigt habe.

Noch mehr Nachtflüge?

Demnach sei eine Ausweitung des Nachtflug-Aufkommens zu erwarten. Obwohl sich das Bundesverkehrsministerium noch nicht geäußert habe, wo und wann man zusätzliche Nachtflüge erlauben wolle, meinte der ADF-Chef: „Wir werden unsere Kampagne gegen die Änderung des Luftverkehrsgesetzes nun intensivieren müssen.“ Dazu gehöre unter anderem, dass man Bundestagsabgeordnete mit den Lärm-Problemen, die von Nachtflügen verursacht werden, vertraut mache. Ferner erwarte man weitere Forschungsergebnisse über die Auswirkung des Lärms in der Nacht. „Wir möchten, dass dazu eine umfassende Studie auf den Weg gebracht wird“, setzte Jühe hinzu. Man wisse, dass es pathologische Folgen gebe, wenn Menschen sich fortwährend durch Lärm belästigt fühlten. Schließlich würden auch jene Menschen Schaden erleiden, die sich morgens gar nicht an ein kurzzeitiges Erwachen durch nächtlichen Fluglärm erinnern könnten.

Vereinigung gegen Fluglärm empört

Empört über die Pläne der Berliner Koalition zur Abschaffung beziehungsweise Lockerung der Nachtflugverbote ist auch die Bundesvereinigung gegen Fluglärm. Sie sehe darin einen Angriff auf die körperliche Unversehrtheit der Bürger. Man müsse alle Hebel in Bewegung setzen, damit der Schutz vor nächtlichem Fluglärm nicht verloren gehe, meint die Bundesvereinigung.
gf 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein