L130 Hirzweiler - Oberlinxweiler Zwischen Urexweiler und Remmesweiler in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (06:49)

L130

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nachtzug Hamburg - Paris künftig nicht mehr über Saarbrücken?

„Ist alles in Ordnung bei Dir? Oder brauchst Du noch etwas?“: Der freundliche Schlafwagenschaffner empfängt den Reisenden in Hamburg, um ihn bis Saarbrücken durch die Nacht zu begleiten. Bett und Waschgelegenheit sind im Abteil hergerichtet. Am nächsten Morgen wird der Schaffner – der Mann ist Schwede, daher auch der vertrauliche Umgangston – den Kaffee bringen und der CityNightLine-Nachtzug „Andromeda“ wird seine Fahrt noch bis Paris-Est fortsetzen.

Doch diese Reisen über Nacht werden die Saarbrücker Fahrgäste vorerst nicht mehr genießen können. Denn der Fahrplanwechsel 2013/14 sieht für den Zug eine Umleitung vor. „Wegen Baumaßnahmen zwischen Mannheim und Saarbrücken verkehrt die CNL-Linie Berlin/Hamburg/München nach Paris im gesamten Jahr 2014 via Kehl und Straßburg“, erläutert ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) auf Anfrage. Der CNL-Halt in Saarbrücken entfalle somit. Zwar kommt der Zug in Strasbourg betriebsbedingt zum Stehen, allerdings ist dieser Halt nicht zum Ein- und Ausstieg freigegeben.

Statt direkt in Saarbrücken in den Schlaf- oder Liegewagen einzusteigen, müssen Reisende jetzt erst mit der Bahn nach Mannheim oder Karlsruhe um dann in einen Nachtzug zu steigen. Umgeleitet werden die Nachtzüge, weil auf der eigentlichen Strecken Bauarbeiten für den Hochgeschwindigkeitsverkehr durchgeführt werden. Aufgrund der eingleisigen Streckenführung käme es ohnehin schon zu Verzögerungen, durch die Umleitung des Nachtzuges soll die Strecke entlastet werden. Die Bahn sehe die Priorität darin, die Züge auf der Strecke fahren zu lassen, die dort auch halten Eine Direktverbindung in die Bundeshauptstadt sowie nach München und Hamburg gibt es ab Saarbrücken also vorerst nichtmehr. Laut Deutscher Bahn gibt es für den sonstigen Fernverkehr von und nach Saarbrücken keine Änderungen. Es bleibt also bei den vier ICE/TGV-Zügen Paris-Frankfurt und vereinzelten IC-Zügen Richtung Frankfurt/Stuttgart.

Die Fahrplanänderungen betreffen aber auch die IC-Verbindung von Luxemburg über Trier und Koblenz Richtung Norddeutschland. Diese wird mit dem Fahrplan 2014/15 komplett gestrichen. „Die aktuelle Planung der Bahn sieht vor, ab Dezember 2014 keine Fernverkehrszüge mehr auf dieser Achse anzubieten“, so der Bahnsprecher. Allerdings werde der Großraum Luxemburg/Trier mit unveränderten Reisezeiten, dann aber neu über stündlich durchgehende RE-Züge bis Koblenz und direktem ICE-/IC-Anschluss nach Köln und Hamburg weiterhin in das Fernverkehrsnetz angebunden sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein