A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nächster Motorsporttag am Zweibrücker Flughafen

Beim Motorsport geht's teilweise hoch her. Symbolfoto: dpa/obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Beim Motorsport geht's teilweise hoch her. Symbolfoto: dpa/obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Es tut sich weiter was in Sachen Motorsport am Zweibrücker Flughafen: Nach dem RSC Schiffweiler (wir berichteten) wird am Samstag, 23. April, zwischen acht und 18 Uhr (Fahrbeginn ist um neun Uhr) auch der MSC Westpfalz eine Test- und Einstellfahrt auf der Landebahn veranstalten.

„Das Gelände ist optimal“, freut sich Rennleiter Christian Rübel auf den Motorsporttag bereits. Die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur seien „perfekt“, schwärmt er.

2,8 Kilometer lang wird die Strecke sein, die sich über Landebahn und Taxiway erstreckt. Prinzipiell können alle Autos teilnehmen, die die nötigen Standards des Automobilclubs ANVC erfüllen. Ausgeschlossen sind jedoch Fahrzeuge mit freistehenden Reifen (wie zum Beispiel Formel-Fahrzeuge). Ob auch Rallye- und Bergrennfahrzeuge teilnehmen dürfen, wolle man noch mit der Versicherung abklären, so Rübel. Er rechnet mit 50 Teilnehmern. Prinzipiell seien aber auch 90 möglich.

Wie schon bei der vergangenen Veranstaltung des RSC Schiffweiler sind auch am 23. April lediglich Testfahrten geplant. Rennen erlaube Flughafen-Besitzer Triwo bislang nicht auf dem Gelände. Obwohl man da vonseiten des MSC Westpfalz durchaus Interesse dran hätte: „Das wäre doch für den Standort Zweibrücken eine schöne Aufwertung“, sagt Rübel und kündigte entsprechende Gespräche mit Triwo für die Zeit nach dem 23. April an. Schließlich würde auch das Unternehmen profitieren: „Dann würde das Gelände sicherlich noch häufiger vermietet werden“, gibt Rübel zu bedenken.

Die Anfrage für die Testfahrten sei direkt über Triwo gelaufen, sagt der Rennleiter. Auch die Stadt habe man in Kenntnis gesetzt, die jedoch nichts gegen die Veranstaltung habe. Bei der Verwaltung habe man nur darauf hingewiesen, dass der Flugplatz ja Privatgelände sei, sagt Rübel. Sein relativ junger Motorsportverein (gegründet 2007) habe bereits ähnliche Testfahrten auf dem Flugplatz in Bitburg sowie auf der Fahrsicherheitstrainingsanlage in Bischheim organisiert. Rennen im Rahmen der Deutschen- Amateur-Rundstreckenmeisterschaft, die auch in Zweibrücken denkbar wären, habe man bereits auf dem Nürburgring sowie im thüringischen Schlotheim veranstaltet.
 
Zum Thema:

Anmeldeformulare für die Veranstaltung am Samstag, 23. April, gibt es über die Internetseite des MSC Westpfalz. Zur Förderung der Jugend und des Automobilsports wird zusätzlich ein Zeitfenster für ein „Jugend- und Anfängerfahren“ eingeräumt. Dort können Jugendliche ab 14 Jahren mit Karterfahrung teilnehmen (mit Begleitperson) oder Anfänger ab 18 Jahren mit Führerschein beziehungsweise Karterfahrung. gda
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein