L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (01:43)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Name für den Dorfplatz gesucht

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Körprich. Der erste Bauabschnitt der Körpricher Ortsmitte ist nach knapp zwei Monaten Bauzeit abgeschlossen. Jetzt können die Körpricher von der Bahnhofsstraße zur Prims spazieren, vorbei am Gasthaus Spurk zur Uferstraße. Im Durchgang gibt es Klettergeräte, Wasserspiel, Bänke, neben dem Gasthaus einen Biergarten und einen Rastplatz für Wanderer.

Die Bäume vor dem Gasthaus und die Sträucher im Durchgang zur Prims sollen Anfang November gepflanzt werden, der Brunnen wird in dieser Woche in dauerhaften Betrieb gesetzt. Bei dem Namen für den neuen Dorfplatz können die Körpricher Vorschläge bei der Gemeinde einreichen, dann stimmt der Körpricher Ortsrat darüber ab. „Für Vorschläge sind wir offen und dankbar“, sagt Ortsvorsteher Christian Weber. Der bisher umgesetzte Teil der Ortsmitte gefällt ihm gut, das Echo der Leute sei sehr positiv. „Bei schönem Wetter sieht man schon viele Familien dort, aber mit Biergarten, Brunnen und Bänken ist auf dem neuen Platz für jeden etwas dabei.“ Eigene Ideen für den neuen Platz hatten engagierte Bürger in den Arbeitskreisen „Entdecke Körprich“ entwickelt.

„Die erste Konzeption der Gemeinde war seinerzeit sehr einfach ausgestaltet“, erinnert sich Landschaftsarchitekt Frank Zoller vom gleichnamigen Planungsbüro. „Die Bürger haben sich dann dafür eingesetzt, dass mehr umgesetzt wird.“ Die Ideen für Wasserspiel und Spielgeräte stammten von ihnen. Sie haben den Platz aufgewertet, erklärt Zoller. Ideen, wie der neue Platz genutzt werden kann, hat sich Ortsvorsteher Weber gemacht. Auftakt für zukünftige Veranstaltungen könnte ein kleiner Weihnachtsmarkt sein. Dazu sollen die Vereine einberufen werden, auch Privatleute können sich einbringen.

Für Ideen ist Weber offen: „Wenn jemand gut backt oder ein Imker Honigwaffeln verkauft, warum nicht?“ Im Gesamtkonzept für die Ortsmitte, die den Gebrüder- Montada-Platz an der Pfarrkirche und das Primsufer miteinander verbinden soll, gibt es noch einen zweiten und dritten Abschnitt: Umfeld von Uferstraße und Kirche sollen neu gestaltet werden. Wie es aber damit genau weitergeht, ist noch unklar. „Wir sind im Findungsprozess für den zweiten Bauabschnitt, die Planung für die Uferstraße soll 2013 beginnen“, erklärt Michael Klein, Leiter der Stabsstelle Dorfentwicklung bei der Gemeinde.

Ideen der Bürger sollen wieder einfließen, alles abhängig von den Haushaltsmitteln. Die Umsetzung des ersten Bauabschnitts mit Planung hat, erklärt Klein, 250 000 Euro gekostet.  Der neue Dorfplatz in Körprich sucht noch einen Namen. Vorschläge mit Name, Anschrift und Telefonnummer per E-Mail an die Gemeinde Nalbach: ortsmitte@nalbach.de.

Einsendeschluss ist Mittwoch, 3. Oktober.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein