Meldung aufgehoben: Saarland: L 151 Verbindungsstrecke zwischen Weiskirchen und Wadern, Verkehrsunfall, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn. Fahren Sie bitte besonders vorsichtig. (14:46)

L151

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Narren im Gudzjer-Hagel

Saarbrücken. Auf dieses verlängerte Fastnachtswochenende haben sich die Narren im Regionalverband schon seit dem März 2008 gefreut. Und jetzt ist es endlich so weit. Da steigen jede Menge Maskenbälle, Kinderfeste, Fastnachtsumzüge – und die letzten Kappensitzungen der Session. Wir geben einen Überblick:

Stürme und Maskenbälle
Am Fastnachtssamstag wollen die Narren an die Macht. Zeitgleich beginnen um 11.11 Uhr die Angriffe auf die Rathäuser in Klarenthal, Altenkessel und St. Johann. Wer sich den Rathausstürmern anschließen will, sollte sich in Altenkessel und St. Johann etwa eine Stunde vorher am Marktplatz einfinden, Sammelpunkt für die Klarenthaler Rathausstürmer ist der Rewe-Markt (siehe weiterer Bericht auf dieser Seite). Außerdem ist Party-Zeit an diesem Samstagabend. Mehrere Güdinger Vereine laden zum Maskenball mit Cocktailbar in die Güdinger Festhalle. Gute Stimmung garantiert die Band Randy Guitar. Zeitgleich feiern die Ensheimer ihren „Duuserutscherball“. Der Name ist schnell erklärt: Die Mitarbeiter einer ehemaligen Ensheimer Fabrik polierten Schmuckdosen und waren deshalb als Duuserutscher (Dosenrutscher) bekannt. Wer bei diesen Bällen früh erscheint, spart bares Geld. Bis 21 Uhr kostet der Eintritt sechs Euro – ab 21 Uhr acht Euro in der Güdinger Festhalle und neun in der Ensheimer Sporthalle.
Kindermaskenbälle
Der Sonntag gehört den kleinen Narren: Maskenbälle für Kinder veranstalten der TV Fechingen (15.11 Uhr, Festhalle), Orchesterverein Bischmisheim (14.11 Uhr, Festhalle), ATSV Saarbrücken (14.11 Uhr, ATSV-Halle Bellevue), DJK, TV, FC und MV Arion Ensheim (15 Uhr, Sport- und Kulturhalle), die Karnevalsgesellschaften „M'r sin nit so“ (14.30 Uhr, Saarlandhalle ), „Mir sin do“ Burbach (Samstag u. Sonntag, 15 Uhr, Bürgerhaus), Quassler (Sporthalle Klarenthal, 14.30 Uhr), Saarraketen (Festhalle Güdingen , 15 Uhr), Eule Rußhütte (Schulturnhalle, 15.11 Uhr), Kesselflicker (Jahnturnhalle Altenkessel ), Bübinger Holzäppel (Festhalle), Daarler Dabbese (Sporthalle St. Arnual), alle am Sonntag, 14.11 Uhr.

Fastnachtsumzüge
Der 51. Fastnachtsumzug an der Oberen Saar setzt sich am Fastnachtssonntag um 14.11 Uhr in Kleinblittersdorf in Bewegung. Los geht's am Brichelberg und danach ziehen die Narren durch die Saarbrücker Straße, Elsässerstraße, Oberdorfstraße, Friedhofstraße und Wintringer Straße bis zur Spiel- und Sporthalle, wo die große Fastnachtsparty weitergeht. Der größte Rosenmontagsumzug der Region steigt in Burbach. Die Burbacher Karnevalsgesellschaft „Mir sin do“ erwartet mehr als 150 000 Zuschauer, wenn sich ihr 40. Umzug am Luisenthaler Dammtor in Richtung Burbacher Markt in Bewegung setzt. Rosenmontagsumzug auch in Ensheim: Dort stellen sich die Teilnehmer ab 13 Uhr an der Sporthalle auf, und um 14 Uhr setzt sich der Umzug in Bewegung – durch die Haupt- zur Johann- und Fabrikstraße, durch den Marktweg und zurück zur Sporthalle.

Letzte Sitzungen
Drei Sitzungen bieten die Saarbrücker Karnevalsgesellschaften noch an: Am Dienstag steigt in der Schulturnhalle Rußhütte der Lumpenball der Eule. Am Aschermittwoch lädt die Saarbrücker Narrengilde zum Heringsessen mit närrischem Programm in die ATSV-Halle auf der Bellevue und die „Mir sin do“ begräbt die Faasenacht zum Ende der Sitzung am Samstag, 28. Februar, ab 20.11 Uhr im Burbacher Bürgerhaus. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein