B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Kreuzung Niederlinxweiler und Kreuzung Oberlinxweiler Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug (10:35)

B41

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Naturbühne Gräfinthal: Spaßprogramm für Groß und Klein

Das Märchen vom Räuber Hotzenplotz, hier ein Filmbild, wird in diesem Sommer auf der Naturbühne in
Gräfinthal aufgeführt.

Das Märchen vom Räuber Hotzenplotz, hier ein Filmbild, wird in diesem Sommer auf der Naturbühne in Gräfinthal aufgeführt.

Nach über einem Vierteljahrhundert steht in diesem Jahr wieder die wunderbare Geschichte vom Räuber Hotzenplotz auf dem Spielplan der Naturbühne Gräfinthal. Denn wo könnte man die Erlebnisse von Kasperl und Seppel besser erzählen als draußen, nah am Räuberwald? Die kleinen und großen Zuschauer erwartet nicht nur eine spannende Geschichte, die berühmten Charaktere und ihre lustigen Dialoge, sondern auch jede Menge Zaubereien, verrückte Ideen und fröhliche Späße. Das Premierenwochenende vom Räuber Hotzenplotz findet am Samstag, 28. Juni, und Sonntag, 29. Juni, jeweils um 16 Uhr statt. Weitere Spieltermine sind am Samstag, 5. Juli, um 16 Uhr, am Sonntag, 13. Juli, um 16 Uhr, am Sonntag, 20. Juli, um 16 Uhr, am Samstag, 26. Juli, um 20.30 Uhr, am Sonntag, 27. Juli, um 16 Uhr, am Samstag, 16. August, um 20.30 Uhr, am Sonntag, 17. August, um 16 Uhr, am Samstag, 23. August, um 16 Uhr, am Sonntag, 24. August, um 16 Uhr, am Sonntag, 31. August, um 16 Uhr, am Samstag, 6. September, um 16 Uhr und am Sonntag, 7. September, um 16 Uhr.

Ab Freitag, 11. Juli, 20.30 Uhr, dürfen sich die Freunde der Naturbühne Gräfinthal auf ein ganz besonderes Projekt freuen. Der Kulturverein Bliesmengen- Bolchen hat Shakespeares „Sommernachtstraum“ in unsere Region ins 18. Jahrhundert verlegt. Dabei heraus kam eine außergewöhnliche Fassung mit dem Titel „Ein Sommernachtstraum bei uns dahemm“. Der Ablauf der Inszenierung und viele Passagen sind nah am Original, allerdings gibt es immer wieder interessante Bezüge zu unserer Region und etliche Charaktere, die sich in heimischer Mundart präsentieren dürfen. Für Fans und Kenner des Klassikers sicherlich ein spannendes und interessantes Erlebnis. Alle anderen dürfen sich einfach auf eine tolle Komödie freuen und sich überraschen lassen, was für ein großer Spaß das Ganze ist.

Weitere Spieltermine von „Ein Sommernachtstraum bei uns dahemm“ sind der Samstag, 12. Juli, 20.30 Uhr, Sonntag, 20. Juli, 20.30 Uhr, Samstag, 26. Juli, 20.30 Uhr, Sonntag, 27. Juli, 16 Uhr, Freitag, 15. August, 20.30 Uhr, Freitag, 22. August, 20.30 Uhr, Freitag, 29. August, 20.30 Uhr und Samstag, 30. August, 20.30 Uhr. Die Eintrittspreise betragen für beide Stücke sieben für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen 3,50 Euro, Kinder bis vier Jahre haben freien Eintritt, sofern kein Sitzplatzanspruch besteht (das Kind wird also auf den Schoß genommen). Gruppen ab 20 Personen erhalten eine Ermäßigung von 20 Prozent.

Die Tageskasse öffnet zwei Stunden vor jeder Aufführung. Es empfiehlt sich Karten vorzubestellen, da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen vorhanden ist. Karten für alle Aufführungen der Naturbühne können telefonisch unter der Nummer (0 68 04) 65 56 oder online unter www.naturbuehne- graefinthal.de vorbestellt werden. Es wird keine Platzreservierung, sondern lediglich eine Kontingentreservierung vorgenommen. bea

www. naturbuehne-graefinthal.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein