A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nauwieser Viertel: Explosion verletzt fünf Menschen



Weil ihm die Vermieterin gekündigt hatte, hat ein Mann (65) in der Nacht zum Donnerstag seine Wohnung in der Nauwieserstraße 30 angezündet. Dabei hat er sich selbst in Brand gesetzt.

Der Mann erlitt schwere Verbrennungen und schwebt in Lebensgefahr. Im Laufe des gestrigen Tages musste er nach Angaben der Polizei sogar in ein künstliches Koma versetzt werden.
Der Mann verschüttete in der Nacht Brandbeschleuniger in seiner Wohnung im ersten Stock. Nach Angaben von Polizeisprecher Dirk Britz entzündete der Mann gegen 2.15 Uhr das Feuer. Der Beschleuniger verpuffte mit solcher Wucht, dass die Scheiben aus den Fenstern flogen. Die aufgeschreckten Anwohner riefen sofort die Feuerwehr.
Auch die Hausbewohner wurden durch den Knall geweckt, konnten sich aber nicht selbst retten. Denn Flammen und Rauch hatten sich nach Angaben der Saarbrücker Feuerwehr sofort über die Treppe ausgebreitet und versperrten den Fluchtweg. Dabei wurde ein weiterer Mann (52) Opfer des Feuers. Er war im Treppenhaus, als das Feuer ausbrach. Der Mann geriet in einen Feuerball und wurde schwer verbrannt. Gestern war sein Zustand nach Angaben von Britz immer noch kritisch. Er und der mutmaßliche Täter wurden in eine Spezialklinik in Ludwigshafen gebracht.
Drei weitere Bewohner mussten ebenfalls von der Feuerwehr gerettet werden. Eine Frau (71) und zwei Männer (69 und 60) wurden mit Rauchvergiftungen und leichten Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Haus entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Ob der mutmaßliche Täter sich selber umbringen wollte oder ihm einfach alles egal gewesen sei, müsse noch geklärt werden. Sicher dagegen laut Britz: Der Mann war mehrfach von seinem Vermieter abgemahnt worden, weil er in der Wohnung mit Gas gekocht hat. Jetzt wurde ihm gekündigt. Gestern hätte er ausziehen müssen. Britz: „Wir ermitteln wegen schwerer Brandstiftung.“ dög

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein